Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53516.html    Veröffentlicht: 16.07.2007 12:11    Kurz-URL: https://glm.io/53516

HD-DVD-Player für 99 US-Dollar?

Werbeaktion im Rahmen einer US-Heimelektronik-Messe

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist es nur ein Messeangebot, dennoch sorgte eine Meldung für Wirbel, der zufolge Toshibas Einsteiger-HD-DVD-Player auf der einer Heimelektronikmesse für 99,- US-Dollar inkl. HD-DVD-Filmen zu haben sein soll. So mancher vermutet nun deshalb einen verschärften Preiskampf zwischen dem Blu-ray- und dem HD-DVD-Lager.

Vor allem die PlayStation 3 soll der Blu-ray Disc einen Vorsprung vor der HD-DVD verschafft haben. Toshiba versuchte in den USA bereits mit einer Preissenkung und Filmbeigaben zu kontern. Das derzeit erfolgreichere Blu-ray-Lager antwortete mit einer eigenen Filmbeigabe-Aktion.

Der US-Händler Crutchfield, der im Juni 2007 versuchte, Toshibas Einsteiger-Gerät HD-A2 für 199,- US-Dollar und damit deutlich unter dem üblichen Preis von 299,- US-Dollar anzubieten, soll von Toshiba laut dem Technik-Blog Engadget zurück gepfiffen worden sein.

Das Messeangebot anlässlich der in Las Vegas in dieser Woche stattfindenden "Home Media Expo" (16. bis 19. Juli 2007) für den HD-A2 inkl. 3 HD-DVD-Filmen liegt mit 99,- US-Dollar noch deutlich unter der unerwünschten Preisaktion. Versandt wurde das Angebot laut dem Autor des "DVD Dossier Blog" per E-Mail.

Zwar gibt es Gerüchte, dass nach der Messe die 99-Dollar-Aktion auch regulär im US-Handel starten wird, allerdings klingt das nicht realistisch. Vom Wortlaut der E-Mail her liest es sich eher wie eine Werbeaktion für die Fachmesse, deren Eintrittspreise bei 105,- US-Dollar (für EMA-Frühbesteller ohne Konferenzprogramm) bis 505,- US-Dollar liegen (inkl. Konferenzprogramm).

Auch bei Toshiba Deutschland zeigt man sich skeptisch und scheint erstmal keine neue Preiskampf-Runde zu erwarten: "Wenn das tatsächlich stimmen sollte, handelt es sich um ein Messegeschenk für die Besucher", vermutet Produktmanager Frank Eschholz gegenüber Golem.de.

In Deutschland wird der HD-A2 seit Ende Dezember 2006 unter dem Namen HD-E1 verkauft. Im Handel ist er derzeit ab etwa 330,- Euro zzgl. etwaiger Versandkosten zu haben.  (ck)


Verwandte Artikel:
Toshibas HD-DVD-Player - Mit Firmware 2.0 Web-Extras nutzen   
(02.07.2007, https://glm.io/53224 )
Notebook-Brenner schreibt auch HD-DVD-RW   
(04.06.2007, https://glm.io/52650 )
Neues von Samsungs Hybrid-HD-Player für Blu-ray und HD-DVD   
(13.07.2007, https://glm.io/53479 )
Dank PS3: Die Blu-ray Disc hat in Deutschland die Nase vorn   
(03.07.2007, https://glm.io/53242 )
HD-DVD-Unterstützung für unabhängige Filmemacher   
(02.07.2007, https://glm.io/53219 )

Links zum Artikel:
DVD Dossier Blog - Is Toshiba Giving Away The Razor ... (.com): http://www.dvddossier.com/2007/07/a2-toshiba-hd-d.html
HD DVD Promotion Group (.com): http://www.hddvdprg.com/
Home Media Expo (.com): http://www.homemediaexpo.com
Toshiba: http://www.toshiba.de
Toshiba (.com): http://www.toshiba.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/