Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53450.html    Veröffentlicht: 12.07.2007 12:39    Kurz-URL: https://glm.io/53450

Dino-Shooter Turok kommt erst 2008

Schleichen und Meucheln haben nun doch eine größere Bedeutung bekommen

Harte Söldner, wilde Dinosaurier und grüne Wälder - Propaganda Games und Buena Vista/Touchstone arbeiten weiter am First-Person-Shooter Turok und präsentieren auch auf der E3 2007 wieder den aktuellen Entwicklungsstand. Bis Fans der Turok-Klassiker sehen können, was die Neuschöpfung auf der PlayStation 3 und Xbox 360 zu bieten hat, wird aber nun doch mehr Zeit vergehen als erwartet.

Söldner im Kampf mit einem Dino
Söldner im Kampf mit einem Dino
Das bisher nur für die beiden leistungsfähigen Spielekonsolen angekündigte Turok verspricht neben Kämpfen mit menschlichen Söldern auch fiese Gegner wie genetisch veränderte Dinosaurier, Rieseninsekten und andere tödliche Kreaturen. Die Action ist eingebettet in eine durch Zwischensequenzen und Erinnerungen erzählte Science-Fiction-Geschichte, die auf einem wenig einladenden Planeten spielt. Turok und sein Söldnerkommando suchen dort nach einem Kriegsverbrecher, der sich mit seiner eigenen, gut ausgestatteten Armee verschanzt hat.

Noch auf der E3 2006 hieß es seitens Propaganda Games, dass Schleichen eine geringere Rolle spielen wird als in den klassischen Turok-Spielen. Turok-Fans scheinen aber nun aufatmen zu können: Gekämpft werden kann - je nach bevorzugter Vorgehensweise des Spielers - entweder mit exzessiver Feuerkraft oder heimlich, still und leise mit Bogen und Messern. Wer sich besonders geschickt anstellt, kann die Dinosaurier auch zu den menschlichen Gegnern locken oder sie sich gegenseitig angreifen lassen.

Dumm sein sollen Joseph Turoks Gegner aber nicht - die Dinos im Spiel werden als raubtierhaft unberechenbar beschrieben und die feindlichen Soldaten versuchen sich an Turoks Aktionen anzupassen. Die Dinos sind ernstzunehmende Gegner - sie versuchen umzurempeln und das Opfer dann zu verschlingen. Daraus kann sich Turok aber wieder befreien, wenn er schnell genug ist.

Schleichangriff mit Messer
Schleichangriff mit Messer
Im Netzwerk können bis zu 16 Spieler gegeneinander antreten - auf fiese Dinos muss dabei nicht verzichtet werden. Ob es auch kooperative Spielmodi geben wird, etwa um die Geschichte zu zweit durchzuspielen, wurde noch nicht verkündet.

Turok wird nicht mehr im zweiten Halbjahr 2007 erscheinen, sondern auf das erste Quartal 2008 verschoben. Der Shooter richtet sich an erwachsene Spieler mit PlayStation 3 oder Xbox 360.  (ck)


Verwandte Artikel:
Turok - Nur noch wenig mit dem Original gemein?   
(11.05.2006, https://glm.io/45271 )
Turok kommt mit Unreal Engine 3   
(28.09.2005, https://glm.io/40715 )
Nach Acclaim-Pleite: Turok nun bei Buena Vista Games   
(27.05.2005, https://glm.io/38295 )
Spieletest: Turok Evolution - Dinosaurier-Action Teil 4   
(18.09.2002, https://glm.io/21716 )
Acclaim: Wer nennt sein Baby Turok?   
(27.08.2002, https://glm.io/21395 )

Links zum Artikel:
BVG - Buena Vista Games (.com): http://buenavistagames.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/