Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53408.html    Veröffentlicht: 11.07.2007 10:24    Kurz-URL: https://glm.io/53408

Linspire integriert Open-XML-Konverter

Zusammenarbeit mit Microsoft

In Folge der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Linspire enthalten die Linux-Distributionen des Herstellers nun den Open-XML-Translator. Damit lassen sich Dateien im Open-XML- und OpenDocument-Format konvertieren.

Sowohl das kommerziele Linspire als auch das kostenlose Freespire sollen den Open-XML-Translator enthalten, um damit Dokumente zwischen den beiden Formaten Open XML und OpenDocument zu konvertieren. Die Arbeiten an den Plug-Ins für Microsoft Office und OpenOffice.org begannen, nachdem Microsoft und Novell ihre Kooperation beschlossen.

Seit sich Linspire dem angeschlossen hat, ist dies das erste Ergebnis der Kooperation. Linspire möchte außerdem einen Audio-Codec für Sprach-Chats in seine Distribution integrieren sowie Windows-Media-Codecs lizenzieren. Diese werden sich dann aber nur in der kommerziellen Fassung der Distribution finden.  (js)


Verwandte Artikel:
Microsoft schließt nächstes Linux-Abkommen   
(14.06.2007, https://glm.io/52870 )
Turbolinux hilft Microsoft bei Open XML   
(10.07.2007, https://glm.io/53376 )
OpenDocument-Nachhilfe für Microsofts Office-Paket   
(21.05.2007, https://glm.io/52403 )
Office-Format: Microsoft plädiert für Wahlfreiheit   
(19.06.2007, https://glm.io/52966 )
Microsoft setzt sich für ODF-Standardisierung ein   
(18.05.2007, https://glm.io/52353 )

Links zum Artikel:
Linspire (.com): http://www.linspire.com
Microsoft: http://www.microsoft.de
Microsoft (.com): http://www.microsoft.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/