Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53394.html    Veröffentlicht: 10.07.2007 14:56    Kurz-URL: https://glm.io/53394

CentOS 5 als Live-CD

Distribution basiert auf Red Hat Enterprise Linux

Die Linux-Distribution CentOS 5 lässt sich nun auch von einer Live-CD ohne Installation ausprobieren. Das System ist auf den Desktop-Einsatz ausgelegt und bringt daher unter anderem OpenOffice.org mit. CentOS basiert auf den frei verfügbaren Quellen von Red Hat Enterprise Linux (RHEL).

CentOS 5
CentOS 5
CentOS 5 erschien im April 2007. Da es auf RHEL 5 basiert, sind auch die Funktionen identisch. CentOS nutzt zur Aktualisierung allerdings nicht das Red Hat Network, sondern eigene Repositorys, die über Yum abgefragt werden.

Die nun erschienene Live-CD enthält unter anderem die freie Office-Suite OpenOffice.org 2.0.4, Firefox und Thunderbird 1.5 sowie Scribus und Gimp. Die mit Aiglx und Compiz realisierten Desktop-Effekte lassen sich auch in dem Live-System aktivieren. Eine, bei vielen Linux-Distributionen mittlerweile übliche Installation aus der Live-Umgebung heraus bietet CentOS 5 allerdings nicht. Stattdessen lässt sich die CD als Rettungssystem verwenden, wofür etwa QTParted sowie LVM- und RAID-Kommandozeilenwerkzeuge enthalten sind. Software lässt sich bei dieser Live-CD nicht nachinstallieren - dieses Problem soll mit der zu CentOS 5.1 erscheinenenden Live-CD gelöst werden.

Das knapp 680 MByte große ISO-Image der CentOS-5-Live-CD steht ab sofort auf den Mirror-Servern des Projektes zum Download bereit.  (js)


Verwandte Artikel:
CentOS 5: Red Hat Enterprise kostenlos   
(13.04.2007, https://glm.io/51654 )
CentOS 5 als Beta-Version   
(14.03.2007, https://glm.io/51065 )
Red Hat Enterprise Linux 4.5 veröffentlicht   
(02.05.2007, https://glm.io/52027 )
RHEL 7.4: Red Hat beendet Unterstützung für Btrfs   
(02.08.2017, https://glm.io/129266 )
Elive 1.0 - Neue Version der Enlightenment-Live-CD   
(06.07.2007, https://glm.io/53340 )

Links zum Artikel:
CentOS (.org): http://www.centos.org/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/