Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53351.html    Veröffentlicht: 09.07.2007 10:16    Kurz-URL: https://glm.io/53351

Novell reagiert auf Microsofts Äußerungen zur GPLv3

Weiterhin Updates für GPLv3-lizenzierte Software

Als Antwort auf Microsofts Äußerungen zur GPLv3 hat Novell erklärt, dass sich aus der neuen Version der Lizenz keine Probleme ergeben. Man werde Suse Linux weiter komplett vertreiben, inklusive Updates für gegebenenfalls GPLv3-lizenzierte Software.

Microsoft hatte als Reaktion auf die GNU General Public License v3 erklärt, dass die Firma kein Vertragspartner dieser Lizenz sei. Dennoch will das Unternehmen Kunden, die Suse Linux über ein Zertifikat von Microsoft bekommen, vorerst keine Updates für GPLv3-lizenzierte Software anbieten, um die Situation nochmals zu prüfen.

Novell hingegen sieht kein Problem mit der neuen Fassung der Lizenz. Man werde Suse Linux Enterprise auch weiter komplett ausliefern, inklusive Software, die die GPLv3 verwendet. Kunden, die Microsofts Suse-Zertifikate erwerben, sollen ebenfalls Updates für GPLv3-Software von Novell erhalten.

Aber auch der Zusammenarbeit mit den Redmondern fühlt sich Novell weiter verpflichtet und bekräftigt nochmals, dass das Abkommen der beiden Softwarehersteller sowohl für GPLv2- als auch für GPLv3-Software gelte. Microsofts Versprechen, Suse-Kunden nicht zu verklagen, sei ebenfalls nicht von dieser Lizenz abhängig.  (js)


Verwandte Artikel:
Microsoft zur GPLv3   
(06.07.2007, https://glm.io/53319 )
Letzter Entwurf der GPLv3 veröffentlicht   
(01.06.2007, https://glm.io/52608 )
"Die GPL sieht wie die US-Steuerordnung aus"   
(29.03.2007, https://glm.io/51407 )
Xandros: Microsoft-Deal kein Schuldeingeständnis   
(11.06.2007, https://glm.io/52783 )
Die GPLv3 ist fertig   
(29.06.2007, https://glm.io/53199 )

Links zum Artikel:
Microsoft: http://www.microsoft.de
Microsoft (.com): http://www.microsoft.com
Novell: http://www.novell.de
Novell (.com): http://www.novell.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/