Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53316.html    Veröffentlicht: 06.07.2007 09:17    Kurz-URL: https://glm.io/53316

Angel für die Wii

Brando bringt Ansteck-Rute für die Wii-Fernbedienung

Fischfreunde können vom japanischen Zubehörhersteller Brando eine Angel ordern, die an die Wii-Fernbedienung gesteckt wird und so bei entsprechenden Spielen ein realistischeres Gefühl vermitteln soll, wie der Köder im Wasser versenkt, bzw. der Fisch geangelt wird.

Die "Wii Fishing Pole" von Brando besteht aus einer flexiblen Rute und einer kurzen Leine mit daran befestigten Plastik-Fischchen. Einholen kann man die Schnur ebenso wenig wie auswerfen - der Aufsatz ist mehr als Hilfe beim virtuellen Herausziehen gedacht. Und vielleicht sollte man die Angel zuliebe der Mitspieler und des Wohnzimmers auch nicht auswerfen. Sie ist immerhin 130 cm lang.

Wii Angel
Wii Angel
Für die Wii gibt es nicht nur in der Wii-Play-Spielesammlung ein Angelspiel sondern auch noch die Spiele "Bass Fishing Wii", "Rapala Tournament Fishing" und "Fishing Master", welches derzeit jedoch nur in Japan erhältlich ist. In der Entwicklung befindet sich ferner "Hooked! Real Motion Fishing", das einen komplexeren Angel-Adapter mitbringt und im September 2007 in den USA erscheinen soll. Die Wii-Angel von Brando kostet umgerechnet 19,- US-Dollar.  (ad)


Links zum Artikel:
Brando (.com.hk): http://www.brando.com.hk

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/