Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9911/5329.html    Veröffentlicht: 29.11.1999 10:00    Kurz-URL: https://glm.io/5329

met@box - Internet auf dem TV-Bildschirm

Mit einer auffälligen Werbeaktion versucht seit einigen Wochen met@box Kunden für sein "www ohne pc" zu gewinnen. Dahinter steckt eine SetTopBox, die etwas mehr macht, als nur das Internet auf den Fernsehschirm zu bringen.

Die met@boxen werden komplett anschlussfertig mit einer Infrarottastatur geliefert, womit sie sich bequem vom Sofa aus bedienen lassen sollen. Angeschlossen wird die met@box an die Scartbuchse des Fernsehers und an die Telefondose.

Dabei stehen zwei Modellvarianten zur Auswahl: Die met@box 50, die mit ihrem Smart-Card-Modul und dem integrierten Sicherheitsstandard SSL 3.0 als ideal für Online-Shopping und Banking positioniert wird. Für 2 Jahre gemietet kostet die met@box 50 29,90 DM monatlich zzgl. Online-Gebühren.

Die große Schwester met@box 500 basiert auf der BOT-Technologie, bei der das Informationsangebot von met@TV, einem Content-Angebot von met@box, über das Fernsehsignal mitübertragen wird. Außerdem lassen sich mit ihr MP3-Dateien abspielen und Faxe verschicken. Die Kosten für die größere Version liegen bei 39,90 DM pro Monat.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/