Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53261.html    Veröffentlicht: 04.07.2007 08:51    Kurz-URL: https://glm.io/53261

LG baut Handy für YouTube

Suchen, Ansehen und Hochladen direkt vom Mobiltelefon aus

Der Handyhersteller LG kooperiert mit Googles Videoportal YouTube, um dieses aufs Mobiltelefon zu bringen. Die Nutzer sollen Videoclips suchen, ansehen und teilen können - direkt vom Handy aus. Zudem sollen sich Videos auch mobil hochladen lassen.

Für die YouTube-fähigen Geräte will LG eine eigene Benutzeroberfläche entwickeln, die es dem Handybesitzer leichter machen soll, Videos auf YouTube anzusehen und hochzuladen. Erste Geräte sollen weltweit und damit auch in Deutschland Ende 2007 verfügbar sein.

Google hatte YouTube Ende 2006 für etwa 1,65 Milliarden US-Dollar übernommen. Bereits im März dieses Jahres hat LG eine Zusammenarbeit mit Google verkündet. Erste Früchte der Kooperation manifestieren sich in dem Modell LG KS10, das seit April 2007 in Italien zu haben ist. Dort sind Google Suche, GMail for Mobile und Google Maps bereits vorinstalliert.  (yg)


Verwandte Artikel:
Drahtloses Laden: Die Motherbox lädt das Smartphone   
(21.02.2017, https://glm.io/126294 )
Chocolate-Handy mit Breitbilddisplay und UKW-Radio   
(28.06.2007, https://glm.io/53173 )
Android 7: Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei   
(18.01.2017, https://glm.io/125663 )
Android Wear 2.0: Erste neue Smartwatches kommen von LG   
(18.01.2017, https://glm.io/125641 )
Internet der Dinge: Smart-TV von LG offenbar mit Ransomware infiziert   
(04.01.2017, https://glm.io/125355 )

Links zum Artikel:
LG Electronics (.com): http://www.lge.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/