Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0706/52891.html    Veröffentlicht: 15.06.2007 09:27    Kurz-URL: https://glm.io/52891

Service Pack für Open-Xchange 5

Update bringt Leistungssteigerung

Mit dem Service Pack 3 sollen sich bei der Groupware Open-Xchange in Umgebungen mit vielen Nutzern Leistungssteigerungen bemerkbar machen. Die Zusammenarbeit mit Microsoft Outlook wurde ebenfalls weiter überarbeitet.

Das Service Pack 3 optimiert die SQL-Abfragen, was sich bei vielen Nutzern in einer höheren Leistung der Software niederschlagen soll. Die Synchronisation mit Smartphones soll ebenso weiter verbessert worden sein und auch die Unterstützung von Microsoft Outlook baut das Service Pack weiter aus. Dies soll sich im Zusammenhang mit globalen Adressbüchern und Diensten wie Outlooks Abwesenheitsnotizen bemerkbar machen.

Neben zusätzlichen Suchfunktionen unterstützt Open-Xchange nun den Red Hat Application Server 2, womit Kunden auf einen komplett unterstützten Red-Hat-Stack setzen können.

Eine Testversion der aktualisierten Software gibt es unter open-xchange.com. Außer der kommerziellen Fassung gibt es auch eine freie Version unter der GPL.  (js)


Verwandte Artikel:
Neues Management bei Open-Xchange   
(02.04.2007, https://glm.io/51458 )
Personal-Information-Manager: KDE-Entwickler zeigt erste Vorschau auf E-Mail-Client Kube   
(06.03.2017, https://glm.io/126541 )
Zimbra stellt Offline-Client vor   
(26.03.2007, https://glm.io/51324 )
1&1 MailXchange wird Open Source   
(12.03.2007, https://glm.io/51005 )
1&1 vermietet gehostetes Open-Xchange   
(27.02.2007, https://glm.io/50752 )

Links zum Artikel:
Open XChange (.org): http://www.open-xchange.org/
Open-Xchange (.com): http://www.open-xchange.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/