Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9911/5287.html    Veröffentlicht: 24.11.1999 15:35    Kurz-URL: https://glm.io/5287

AOL Deutschland startet Content-Offensive

AOL Deutschland kündigt die nächste Stufe seiner Marktoffensive an und lässt auf die neue Tarifstruktur und die groß angelegte Marketing-Kampagne im Oktober nun eine Content-Offensive folgen. Damit will das Unternehmen seine Stellung als führender Content-Anbieter im deutschen Online-Markt untermauern und seine Dienste als wichtigste eCommerce-Plattform in Deutschland etablieren.

Schon jetzt hat sich die Nutzung von AOL seit dem Start der Marktoffensive im Oktober deutlich erhöht, stieg die durchschnittliche Nutzungsdauer doch um 40 Prozent von 7,5 auf jetzt 10,5 Stunden im Monat.

Die exklusiven, nur AOL Mitgliedern zugänglichen Angebote im proprietären Dienst werden genauso erweitert wie die frei zugänglichen Web-Angebote. Neben einer eigenen Redaktion zeichnen Partner wie dpa, kicker, Spiegel und RTL für das Inhaltsangebot verantwortlich.

Bestandteil des Maßnahmenplans ist der Relaunch der frei zugänglichen Web-Angebote Anfang Dezember.

Uwe Heddendorp, Geschäftsführer AOL Deutschland: "Wir entwickeln unser Portal aol.de nicht nur zum Ausgangspunkt für Streifzüge durch die Online-Welt, sondern auch zu einem interessanten und spannenden Aufenthaltsort im Internet. Kurz gesagt: aol.de wird die erste Adresse im Web."  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/