Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9911/5246.html    Veröffentlicht: 22.11.1999 10:32    Kurz-URL: https://glm.io/5246

Lotus liefert Lotus Organizer 6.0 aus

Lotus liefert die Version 6.0 des Persönlichen Informationsmanagers Lotus Organizer von Lotus Development aus, der sich durch stärkere Integration von Internet-Funktionalitäten und Datenabgleich per Handy auszeichnen soll.

Durch die im Lotus Organizer 6.0 integrierte Digital Phone Synchronization können mobile Anwender den Persönlichen Informationsmanager (PIM) nutzen, um weltweit Termine über das digitale Mobilfunknetz zu vereinbaren. Hierfür setzt Lotus die FoneSync-Technologie von Paragon Software ein. Daneben ermöglichen erweiterte Web-Funktionen ein besseres Verwalten und Bearbeiten von Informationen via Internet, ein noch leistungsfähigeres Kontaktmanagement und, durch die neue Version von Lotus EasySync, die Synchronisation mit einer größeren Anzahl von Persönlichen Digitalen Assistenten.

"Mit mehr als 42 Millionen Anwendern ist der Lotus Organizer der Standard unter den persönlichen Informationsmanagern, an dem andere Produkte sich messen lassen müssen", erklärt Wilfried Göber, Product Marketing Manager Desktop von Lotus Development in Ismaning.

Will ein Anwender die Teilnehmer für eine Konferenz einladen, erzeugt er mit dem Lotus Organizer ein iCalendar-basierendes Objekt, das die Details der Besprechung (Ort, Zeit, Thema, Einladungsliste) enthält. Dieses Objekt geht den Teilnehmern des geplanten Meetings per E-Mail zu; sie können dann den Termin bestätigen oder ablehnen. Durch die Unterstützung des iCalendar-Standards ist es möglich, vom Lotus Organizer aus in Kalendern anderer Produkte nach freien Terminen zu suchen.

In Deutschland soll der Lotus Organizer 6.0 ab November diesen Jahres zum Preis von 99,- DM verfügbar sein. Das Upgrade schlägt mit 69,- DM zu Buche.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/