Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9911/5241.html    Veröffentlicht: 21.11.1999 13:21    Kurz-URL: https://glm.io/5241

Primus-toys.de eröffnet Spielwaren-Shop

Sie steigt mit sinkenden Temperaturen: Die dumpfe Ahnung, dass die meisten Weihnachtsgeschenke auch diesmal wieder in letzter Minute besorgt werden - unterwegs auf verstopften Straßen, im Gedrängel der Einkaufszentren, ohne genau zu wissen, wonach man eigentlich sucht.

"Diesmal wird alles anders", versprechen Hans-Jürgen Even, Marcel Kreuter und Willi Schmitz: Zum Beginn des Weihnachtsgeschäftes haben die drei Jungunternehmer aus Neuss bei Düsseldorf den Online-Spielzeug-Shop Primus-toys.de gegründet.

Über 6.000 Artikel an Marken-Spielwaren, 10.000 Kinderbücher, 3.000 CDs, Videos und DVDs sowie Computerspiele stehen bei Primus-toys.de zur Auswahl.

Spielzeugauktionen und die Möglichkeit, über Sammelbestellungen Geld zu sparen, ergänzen das Angebot.

Die Suche nach speziellen Artikeln oder Spielzeugmarken übernimmt auf Wunsch ein Software-Agent. Unterschreitet beispielsweise ein gewünschtes Produkt eine vorher vom Kunden definierte Preisgrenze, informiert der Agent über die günstige Gelegenheit. Zusätzliche Leistungen sind bei Primus-toys.de eine kostenfreie Lieferung bis Endes des Jahres und ein Geschenk-Verpackungs-Service.

Der Spielwarenhandel im Internet ist auf Wachstumskurs. Wie das Forit-Institut jetzt herausfand, will bereits jeder sechste Internet-Nutzer in Deutschland seine Weihnachtsgeschenke im Netz bestellen. Allein 68 Prozent der jüngeren, technikbegeisterten Generation wollen in diesem Jahr erstmals online einkaufen. Bei einem Marktvolumen für Spielwaren von etwa 6 Milliarden Mark werden die Online-Anbieter 1999 alleine im Weihnachtsgeschäft rund 321 Millionen Mark umsetzen.

Neben Primus-Toys tummeln sich seit kurzer Zeit auch die Spielzeug-Angebote von Alltoys.de und myToys.de im deutschsprachigen Netz. Der Online-Spielwarenversand dürfte angesichts dieses Gründungsbooms neben Auktionen und Meinungs-Sites, auf denen Käufer über ihre Produkterfahrungen schreiben, der dritte große E-Business-Trend des Jahres 1999 zu sein.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/