Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9911/5211.html    Veröffentlicht: 18.11.1999 09:15    Kurz-URL: https://glm.io/5211

Ärztliche Fortbildung im Internet

Der zur Bertelsmann-Springer-Gruppe gehörende Ärzte- Onlinedienst "HOS multimedica" wird im Rahmen der Messe Medica am 18.11.99 das erste interaktive Modul für zertifizierte ärztliche Fortbildung (CME) vorstellen.

Die Lektionen basieren auf Fachbeiträgen der Zeitschrift "Der Internist", dem Organ des Berufsverbandes Deutscher Internisten. Ein Beirat wird die Zertifizierung und Benotung der einzelnen Lektionen vornehmen. Direkt nach dem Lesen eines Beitrages können die teilnehmenden Ärzte dazugehörige Testfragen beantworten. Bei Bestehen werden die vorgesehenen Punkte einem Punktekonto gutgeschrieben.

"Das Thema CME hat für uns höchste Priorität", sagte Dr. Hamid Emminger, Geschäftsführer des Online- Dienstes. "Internet ist für interaktive Lernprogramme prädestiniert. Unsere Ärzte erhalten gleich per E-Mail einen Kommentar zu den von ihnen als richtig oder falsch beantworteten Fragen nach Hause geliefert".

Der Berufsverband Deutscher Internisten sieht in diesem Angebot eine Intensivierung der Bemühungen in Richtung Qualitätssicherung, da bestehende hochwertige Beiträge aus dem Internisten mit Bildmaterialien und Animationen kombiniert werden könnten. Außerdem seien die zu erwerbenden Urkunden im Zuge der Qualitätssicherung für die Ärzte hoch interessant.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/