Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0705/52082.html    Veröffentlicht: 04.05.2007 11:25    Kurz-URL: https://glm.io/52082

Flip4Mac spielt nun auch VC-1 unter MacOS X

Kostenpflichtiger Encoder-Teil wurde ebenfalls verbessert

Mit der überarbeiteten Quicktime-Erweiterung Fip4Mac WMV Version 2.11 kann Macs nun kostenlos die Wiedergabe des Windows Media 9 Advanced Profile - auch bekannt als VC-1 Advanced Profile (WVC1) - beigebracht werden. Für den kostenpflichtigen Encoder-Teil der von Telestream stammenden Software gibt es auch einige Verbesserungen.

Die WVC1-Videos konnten zwar schon vorher mit Flip4Mac WMV Studio Pro und Pro HD erstellt bzw. importiert werden, aber erst mit der nun erschienenen Version 2.11 ist auf dem Mac auch die Wiedergabe des Microsoft-Videoformats möglich. Da VC-1 neben H.264 eines der effizienteren Videokompressionsformate bei der Produktion von Blu-ray- oder HD-DVD-Filmen ist, wird die VC-1-Unterstützung auch für Macs wichtig.

Microsoft selbst beschränkt sich mit seinen Tools nur auf Windows. Zwar gibt es einen nicht mehr gepflegten Windows Media Player 9 für MacOS X, doch in Bezug auf Codecs für das Apple-Betriebssystem verweist das Unternehmen auf Telestreams Flip4Mac-Tools.

Neben der nun neu unterstützten WVC1-Wiedergabe gibt es auch eine etwa für Digitalkamera-Videos relevante verbesserte MPEG-4-Wiedergabe. Außerdem soll Flip4Mac WMV 2.11 besser mit ASX-Dateien klarkommen und kann sich nun gegenüber MacOS X auf Wunsch wieder als Standard-Codec für Dateitypen registrieren, die der Software durch andere Applikationen abgeluchst wurden.

Telestream verspricht zudem, auf der Encoder-Seite Optimierungen bei der 2-Pass-VBR-Kompression vorgenommen zu haben. Das soll zu einer besseren Videoqualität führen, auch weil ein Problem beseitigt wurde, das zu "grünen Blitzen" im erstellten Videomaterial führte.

Das kostenlose Update auf Flip4Mac WMV Version 2.1.1 steht auf www.flip4mac.com zum Download zur Verfügung - der kostenlose Player findet sich auch bei Microsoft. Die Sammlung von QuickTime-Komponenten erlaubt es Nutzern, unter MacOS X in QuickTime-basierten Anwendungen Windows-Media-Dateien abzuspielen, zu importieren und zu exportieren. Während die Wiedergabe kostenlos möglich ist, verlangt Telestream - je nach Import- und Export-Funktionsumfang - zwischen 29,- und 179,- US-Dollar.  (ck)


Verwandte Artikel:
Windows Media Player - Entwicklung der Mac-Version gestoppt   
(13.01.2006, https://glm.io/42706 )
Apple stopft Sicherheitsleck in QuickTime   
(02.05.2007, https://glm.io/52008 )
Neues zur Safari-Sicherheitslücke   
(24.04.2007, https://glm.io/51869 )
Acht gefährliche Sicherheitslücken in QuickTime   
(06.03.2007, https://glm.io/50880 )
Apple pfeift auf Windows Vista   
(09.02.2007, https://glm.io/50446 )

Links zum Artikel:
Telestream - Flip4Mac WMV (.com): http://www.flip4mac.com/wmv_download.htm
Telestream (.net): http://www.telestream.net

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/