Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9911/5202.html    Veröffentlicht: 17.11.1999 15:48    Kurz-URL: https://glm.io/5202

dooyoo.de - unabhängiger Online-Kaufratgeber

Nachdem am Montag bereits ciao.com gestartet war und bereits über 100.000 Seitenabrufe in den ersten 48 Stunden vermeldet werden konnten, will nun auch dooyoo.de Konsumenten ihre Kaufentscheidung erleichtern.

Mit der Webpage www.dooyoo.de wollen die sechs Gründer eine Entscheidungsplattform für Konsumenten sein, die individuelle Konsumentenmeinungen zu bestimmten Produkten sammelt und verbreitet: Zu Beginn beschränkt man sich auf die Bereiche Autos, Computer, Elektronik, Medien (Entertainment), Kultur, Reisen und Sport.

Die Qualität der Informationen will man durch ein intelligentes, mehrstufiges Bewertungssystem sicherstellen, das sinnvolle Qualitätsfilter für Produkte und Meinungen liefert. Der User kann auf die Produkt- oder Dienstleistungsempfehlungen zurückzugreifen, die seinen Bedürfnissen und seinem Profil entsprechen.

Kern der Site sind die Produkt-Reviews der Konsumenten und herstellerunabhängige Expertenmeinungen. Von allen Produkten finden sich dazu Darstellungen in Text und Bild.

Zum Launch der Webseite will man umfangreiche Marketing-Maßnahmen mit gezielten Promotion-Aktionen, Pressearbeit und Special Events durchführen, zurzeit befindet sich die Website jedoch noch kurz vor dem Start. Erste Informationen auf www.dooyoo.de können aber ab heute eingesehen werden, richtig losgehen soll es Anfang Dezember.

Die Macher von dooyoo.de haben das Konzept des Online-Kaufratgebers entsprechenden Anbietern im US-Markt abgeschaut. Dooyoo.de-CEO Felix Frohn-Bernau ist Rechtsanwalt mit Zulassung in Deutschland und Spanien und war zuletzt bei einer der vier größten deutschen Anwaltskanzleien tätig.

Dooyoo.de wurde mit Sitz in Berlin im September 1999 gegründet.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/