Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0704/51968.html    Veröffentlicht: 27.04.2007 15:06    Kurz-URL: https://glm.io/51968

AACS-Konsortium: Google soll Links zu HD-DVD-Keys entfernen

Abmahnung durch Anwalt zugestellt

Google soll aus seinen Suchkatalogen alle Links zu Webseiten entfernen, die Schlüssel für HD-DVDs enthalten. Dies fordern Anwälte der AACS LA in einem auf der Bürgerrechtsseite "Chilling Effects" veröffentlichten Schreiben.

In dem Schreiben listet die von der AACS LA beauftragte Kanzlei insgesamt vier Webseiten auf, die Google indiziert hat und auf denen sich die inzwischen mannigfaltig ausgelesenen Keys von HD-DVDs finden. Google soll sich zur Vermeidung eines Rechtsstreits verpflichten, die Seiten aus dem Katalog zu nehmen und auch in Zukunft solche Seiten nicht mehr verlinken - wie das Unternehmen das technisch bewerkstelligen soll, schlagen die Anwälte nicht vor.

Die Kanzlei sieht in den von Google gespeicherten Links eine Verletzung des "Digital Millenium Copyright Acts" (DMCA), der das Umgehen von Kopierschutz-Maßnahmen verbietet. Eine Stellungnahme des Unternehmens steht noch aus.  (nie)


Verwandte Artikel:
Schlüssel-Rückruf bei HD-Schutz AACS wirkungslos   
(11.04.2007, https://glm.io/51617 )
FTTH: Google Fiber hat seine Vision verloren   
(05.03.2018, https://glm.io/133146 )
Nero 3 für Linux als Beta-Version   
(23.04.2007, https://glm.io/51832 )
4K-UHD-Blu-ray: Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+   
(08.01.2018, https://glm.io/132021 )
Assassin's Creed: Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt   
(04.02.2018, https://glm.io/132570 )

Links zum Artikel:
AACS LA (.org): http://aacsla.org/
Chilling Effects: "AACS licensor complains of posted key": http://www.chillingeffects.org/anticircumvention/notice.cgi?NoticeID=7180

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/