Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0704/51913.html    Veröffentlicht: 25.04.2007 17:42    Kurz-URL: https://glm.io/51913

Siemens-Chef Kleinfeld tritt ab

Kleinfeld will seinen Vertrag nicht verlängern

Dr. Klaus Kleinfeld tritt als Vorstandsvorsitzender der Siemens AG ab. Er stehe für eine Verlängerung seines bis Ende September 2007 laufenden Vertrages nicht zur Verfügung, teilte Siemens mit.

Auf dem Weg zum Ausgang: Dr. Klaus Kleinfeld (Siemens)
Auf dem Weg zum Ausgang: Dr. Klaus Kleinfeld (Siemens)
Zuvor kündigte der ehemalige Siemens-Aufsichtsratschef Heinrich von Pierer unter Druck von allen Seiten an, seinen Posten zur Verfügung zu stellen. Von Pierer war auf Grund der Schmiergeldzahlungen bei Siemens heftig in die Kritik geraten. Neuer Aufsichtsratschef soll Gerhard Cromme werden.

Die Veränderung im Aufsichtsrat löste auch Spekulationen über Kleinfelds Zukunft aus, denen der Siemens-Chef noch vor einer Entscheidung im Aufsichtsrat nun ein Ende machte. Er kündigte an, für die Verlängerung seines Vertrages nicht zur Verfügung zu stehen. Kleinfelds Vertrag läuft am 30. September 2007 aus. Er hatte den Posten als Vorstandsvorsitzender im Januar 2005 von Heinrich von Pierer übernommen.

Wer die Nachfolge von Kleinfeld antreten wird, ist bisher nicht bekannt gegeben worden.  (ji)


Verwandte Artikel:
Siemens-Chef verteidigt Verkauf der Handy-Sparte   
(27.06.2005, https://glm.io/38858 )
Siemens-Chef Heinrich von Pierer tritt ab   
(07.07.2004, https://glm.io/32227 )
Elektromobilität: Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig   
(05.02.2018, https://glm.io/132591 )
Uniti One: Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor   
(11.12.2017, https://glm.io/131592 )
E-Fan X: Airbus, Rolls Royce und Siemens bauen Hybridflugzeug   
(29.11.2017, https://glm.io/131382 )

Links zum Artikel:
Siemens AG: http://www.siemens.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/