Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0704/51624.html    Veröffentlicht: 12.04.2007 08:47    Kurz-URL: https://glm.io/51624

Wettbewerb: Alternativen zum Notebook-Aufladen gesucht

Intel startet Uni-Wettbewerb für ökologisch sinnvolle Lademethoden

Intel hat einen neuen Wettbewerb gestartet, mit dem alternative Möglichkeiten gesucht werden sollen, Notebook-Akkus zu laden. Der Wettbewerb richtet sich an europäische Universitäten. Es sollen ökologisch sinnvolle Methoden zum Aufladen der Akkus gefunden werden, teilte Intel mit.

Die Teilnehmer sollen mit einer alternativen und erneuerbaren Energiequelle einen Notebook-Akku soweit aufladen, dass er Strom für eine volle Betriebsstunde liefert. Die Teilnehmer erhalten Notebooks mit - wie könnte es anders sein - Intels Core-2-Duo-Prozessor. Der Wettbewerb läuft von April bis Oktober 2007. Die Sieger-Uni gewinnt Sachpreise.

In Deutschland nimmt der Fachbereich Informatik der Technischen Universität München am Wettbewerb teil, in Irland ist es das Dublin Institute of Technology und in Italien das 'Politecnico' Mailand. Die Niederlande werden durch die Faculty of Industrial Engineering Design an der Delft University of Technology repräsentiert.

Die Teams denken nach Angaben von Intel über Lösungen nach, die von Wind- und Wasserkraft über Solarenergie und Biomasse bis hin zu menschlichem Körpereinsatz, Brennstoffzellen und Sterling-Motoren reichen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Toshiba Portégé X30-E: Business-Notebooks bekommen neue CPUs und doppelten RAM   
(02.03.2018, https://glm.io/133102 )
Intel ISEF: Die Hoffnungsträger der Wissenschaft   
(02.06.2017, https://glm.io/128147 )
Hewlett Packard: Notebook-Akkus können Feuer fangen   
(05.01.2018, https://glm.io/131984 )
Asus Vivobook Fip 14 und 15: Nvidia-Grafikchip passt in Asus' Budget-Convertible   
(01.02.2018, https://glm.io/132518 )
Stylistic Q738: Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen   
(23.01.2018, https://glm.io/132312 )

Links zum Artikel:
Intel: http://www.intel.de
Intel (.com): http://www.intel.com

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/