Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0704/51476.html    Veröffentlicht: 03.04.2007 08:18    Kurz-URL: https://glm.io/51476

LG: Subnotebook mit 12,1-Zoll-Display und Klavierlackgehäuse

1,9 Kilo Gewicht

LG hat mit dem Z1 ein neues 12,1-Zoll-Notebook vorgestellt, das die Käufer auch optisch ansprechen soll. Der Display-Deckel ist dazu in stark glänzendem Schwarz gehalten, während die Innenseite weiß gestaltet wurde. Das Z1 ist mit Intels Core 2 Duo T7200 mit 2 GHz und 4 MByte Cache erhältlich.

Die Notebooks der Z1-Serie kommen mit ATIs Grafiklösung Mobility Radeon 1350 mit 128 MByte eigenem Speicher (und bis zu 384 MByte des Hauptspeichers) daher und bieten 1.280 x 800 Pixel Auflösung auf dem kleinen Breitbildschirm.

LG Z1
LG Z1
Im Rechner stecken ein GByte DDR2 RAM in Form zweier 512-MByte-Riegel. Das Notebook verkraftet bis zu 4 GByte Hauptspeicher. Die Festplattenkapazität wird mit 160 GByte angegeben, dazu kommt ein Super-Multi-DVD-Laufwerk.

Der Z1 ist mit WLAN nach 801.11 a/b/g, Gigabit-Ethernet, Bluetooth, einem Modem sowie einem PC-Card-Schacht und einem Kartenleser ausgerüstet. Dazu kommen VGA, 3x USB 2.0, S-Video-Out sowie analoge und digitale Tonanschlüsse.

Das Notebook misst 301 x 226 x 31 mm und bringt 1,9 Kilogramm auf die Waage. Ausgestattet mit einem 6-Zellen-Li-Ionen-Akku mit 5.200 mAh soll es bis zu 3 Stunden ohne Steckdose auskommen.

Der LG Z1 soll sofort für ab 1.899,- Euro erhältlich sein.  (ad)


Verwandte Artikel:
1-kg-Subnotebook und 1,3-kg-Tablet-PC mit GeForce Go 7300   
(23.01.2007, https://glm.io/50104 )
Klavierlack-Notebook mit Intel Core Duo und ATI Radeon X1600   
(28.06.2006, https://glm.io/46153 )
Akoya E3126: Medion packt 13-Zoll-Touchscreen in 350-Euro-Convertible   
(18.09.2017, https://glm.io/130113 )
Primebook P13: Trekstor wagt den Schritt zum hochpreisigen Notebook   
(05.05.2017, https://glm.io/127650 )
Asus: 1-Kilo-Notebook mit LED-Backlight und Leder   
(24.01.2007, https://glm.io/50136 )

Links zum Artikel:
LG Electronics: http://www.lg-electronics.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/