Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0703/51371.html    Veröffentlicht: 28.03.2007 09:33    Kurz-URL: https://glm.io/51371

Yahoos Mobile-Publisher-Dienste für Handywerbung gestartet

Mobile Suchmaschine integriert Inhalte aus der Yahoo Community

Yahoo bietet ab sofort in 19 Ländern seine Mobile-Publisher-Dienste an. Damit sollen Werbetreibende in Zukunft auch Kunden, die über ihr Mobiltelefon ins Internet gehen, besser erreichen. Insgesamt stehen vier Dienste zur Verfügung, mit deren Hilfe Website-Betreiber effizienter werben sollen.

Das "Yahoo Mobile Ad Network" soll Werbetreibende dabei unterstützen, verschiedene Formen der Online-Werbung wie Grafiken, Sponsored Links, Videos oder In-Game-Werbung auch auf Mobiltelefone zu übertragen. Über Ad-Server wird die Werbung an die von Mobiltelefonen aus aufgerufenen Seiten ausgeliefert.

Zu den ersten Partnern des Yahoo Mobile Ad Networks gehören MobiTV, ein Anbieter von mobilem Fernsehen und Musikservices, Opera, Entwickler von Internetbrowsern für Handys, und Go2, ein großes lokales Netzwerk in den USA, das Inhalte für mobile Endgeräte liefert. Die Akquise läuft derzeit, erste Anzeigen sollen im zweiten Quartal 2007 verbreitet werden.

Die Yahoo Mobile Content Engine, der zweite Neuling unter den Yahoo-Diensten, bietet Website-Betreibern die Möglichkeit, einen Artikel zu hinterlegen oder Verzeichnisse zu erstellen, um auch mobil gefunden zu werden. Die Inhalte werden mit Yahoo oneSearch gelistet.

Mit dem dritten Dienst, dem Yahoo Mobile Media Directory, können Website-Betreiber digitale Medien wie Klingeltöne, Spiele, Videos oder andere Anwendungen direkt über Yahoo oneSearch abrufbar machen. Dafür müssen sie ähnlich wie bei der Mobile Content Engine ein Verzeichnis ihrer Angebote hinterlegen, das der Nutzer abrufen kann.

Doch die Ergebnisse werden nicht allein auf Grund der gefundenen Ergebnisse der Suchmaschine gelistet, sondern greifen auch Meinungen und Kommentare aus der Yahoo Community auf. Wenn beispielsweise ein Anbieter mobiler Spiele eine Liste mit seinem Angebot hinterlegt, erhält ein Nutzer, der sich für ein Spiel interessiert, Informationen und Bewertungen anderer Spieler. Anschließend kann er direkt auf die mobile Seite des Anbieters gehen, um das Spiel zu kaufen.

Yahoo Mobile Site Submit schließlich ermöglicht es Website-Betreibern, Beschreibungen oder Tags zu ihren mobilen Angeboten zu hinterlegen, so dass die Angebote genauer beschrieben und besser gefunden werden können.

Seit Oktober 2006 läuft die mobile kommerzielle Suche als Beta-Version in den USA und in Großbritannien. Das Yahoo Mobile Publisher Network soll ab sofort in Argentinien, Brasilien, Deutschland, England, Frankreich, Indonesien, Indien, Irland, Italien, Kanada, Malaysia, Mexiko, Philippinen, Singapur, Spanien, Taiwan, Thailand, USA und Vietnam zur Verfügung stehen.  (yg)


Verwandte Artikel:
Yahoo oneSearch - Neue Suche für Mobiltelefone   
(20.03.2007, https://glm.io/51208 )
Bildersuche: Google entfernt Direktlink auf Fotos   
(16.02.2018, https://glm.io/132823 )
Doro 7060: LTE-Klapphandy für Senioren bietet WLAN und Apps   
(01.03.2018, https://glm.io/133072 )
Neue Sailfish-Geräte angeschaut: Jolla bringt Sailfish OS auf Feature Phones   
(26.02.2018, https://glm.io/132996 )
Nokia 8110 4G im Hands On: Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück   
(25.02.2018, https://glm.io/132979 )

Links zum Artikel:
Yahoo: http://www.yahoo.de
Yahoo - oneSearch (.com): http://mobile.yahoo.com/mobileweb/onesearch
Yahoo - Yahoo Mobile (.com): http://go.connect.yahoo.com/
Yahoo (.com): http://www.yahoo.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/