Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0703/51204.html    Veröffentlicht: 20.03.2007 10:18    Kurz-URL: https://glm.io/51204

Bluetooth-Headset mit Teleskop-Mikrofon zum Ausfahren

Verbesserte Klangübertragung durch Positionierung direkt vor dem Mund

Joby hat auf der CeBIT 2007 mit dem Modell Zivio ein Bluetooth-Headset mit Teleskop-Mikrofon vorgestellt. Das Tele-Mikrofon ist ausziehbar und soll damit individuell an jedes Gesicht angepasst und genau bis zum Mund gezogen werden können. Joby verspricht sich davon eine bessere Übertragungsqualität vor allem an Orten mit hoher Hintergrundgeräuschbelastung.

Das Mikrofon ist an einem ausfahrbaren Mikrofonarm befestigt, der in Richtung Mund gezogen wird. Je näher sich das Mikrofon am Mund befindet, desto geringer ist der Verstärkungsfaktor, auf den sich das Mikrofon automatisch von selbst in Abhängigkeit von der Lautstärke einstellt. Als Bluetooth-Chip nutzt das Gerät einen CSR Bluecore 4.

Zivio kann am linken sowie am rechten Ohr getragen werden und soll auch für Brillenträger bequem sein. Das Bluetooth-Headset verfügt über die üblichen Knöpfe für Annahme sowie zum Lauter- und Leiserstellen. Zum Lieferumfang gehören austauschbare Polster und Softgel-Auflagen. Außerdem ist als Zubehör ein Magnetbügel erhältlich, der das Zivio in waagerechter oder senkrechter Position hält.

Joby verspricht eine Sprechzeit von 10 Stunden und eine Stand-by-Zeit von 12,5 Tagen. Das kleine Bluetooth-Headset misst 53,5 x 1,5 x 7,2 mm und wiegt 13 Gramm. Ist das Mikrofon komplett ausgezogen, erreicht das Headset eine maximale Länge von 136,9 mm, weil das Mikrofon alleine 83,4 mm misst. Die Reichweite beträgt wie bei Bluetooth-Headsets üblich etwa 10 m.

Das Headset soll etwa 150,- US-Dollar kosten. Ob und ab wann es in Deutschland zu haben sein wird, steht derzeit noch nicht fest.  (yg)


Verwandte Artikel:
Sound Sport Free: Bose bringt kabellose Bluetooth-Hörstöpsel   
(08.02.2018, https://glm.io/132655 )
Qualcomm QCC5100: Neuer Bluetooth-Chip soll 65 Prozent energieeffizienter sein   
(09.01.2018, https://glm.io/132048 )
HTC Vive Pro ausprobiert: Ohne Anlauf, Tor!   
(28.02.2018, https://glm.io/133025 )
Vuzix Blade im Hands on: Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild   
(15.01.2018, https://glm.io/132156 )
Varjo angeschaut: Das VR-Headset mit dem scharfen Blick   
(01.12.2017, https://glm.io/131429 )

Links zum Artikel:
Joby (.com): http://www.joby.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/