Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0702/50745.html    Veröffentlicht: 26.02.2007 16:55    Kurz-URL: https://glm.io/50745

T-Mobile zeigt HSDPA mit 7,2 MBit pro Sekunde

HSUPDA mit 1,4 MBit pro Sekunde im Upstream

T-Mobile hat Geschäftskunden und Partnern einen HSDPA-Download mit einer Datenrate von 7,2 MBit pro Sekunde präsentiert. Wann diese Geschwindigkeit generell in das HSDPA-Netz von T-Mobile integriert wird, hat der Bonner Telekommunikationsriese nicht verraten.

T-Mobile gewährte nach eigener Aussage auch einen Ausblick auf HSUPA (High Speed Uplink Packet Access). Diese Weiterentwicklung von HSDPA erlaubt Bandbreiten von bis zu 1,4 MBit pro Sekunde im Upstream, um etwa Daten von einem Notebook oder Smartphone ins Internet zu laden. Die Datenrate von HSDPA mit 7,2 MBit pro Sekunde gilt nur für die Datenübertragung vom Netz zum Mobilfunkgerät.

Auf der CeBIT 2007 im März in Hannover will T-Mobile die schnellen Datenraten auch der Öffentlichkeit vorstellen. Auch Vodafone will sein HSDPA-Netz mit einem Downstream von 7,2 MBit pro Sekunde während der CeBIT 2007 vorstellen.  (ip)


Verwandte Artikel:
Auch Vodafone springt auf den EDGE-Zug auf   
(16.02.2007, https://glm.io/50589 )
T-Mobiles UMTS mit mehr als 50 Prozent Netzabdeckung   
(12.12.2006, https://glm.io/49415 )
Mobilfunkmarkt: Fusion von T-Mobile und Sprint ist gescheitert   
(05.11.2017, https://glm.io/130976 )
Friedrichshafen wird T-City   
(21.02.2007, https://glm.io/50666 )
Erstes kommerzielles Mobilfunknetz mit HSUPA   
(27.12.2006, https://glm.io/49622 )

Links zum Artikel:
T-Mobile: http://www.t-mobile.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/