Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0702/50677.html    Veröffentlicht: 22.02.2007 09:59    Kurz-URL: https://glm.io/50677

KOffice 1.6.2 schließt Sicherheitslücke

Krita und Kexi mit neuen Funktionen

Das freie Linux-Büropaket KOffice ist in der Version 1.6.2 erschienen, mit der eine Sicherheitslücke in KWord geschlossen wird. Kleinere neue Funktionen wurden Krita und Kexi hinzugefügt, in den restlichen KOffice-Komponenten behoben die Entwickler Fehler. Ein Update wird allein auf Grund des Sicherheits-Patches empfohlen.

Im PDF-Filter von KWord steckte ein Sicherheitsloch, das von der neuen Version nun behoben wird, weshalb die Entwickler jedem Nutzer ein Update der Software empfehlen. Neue Funktionen gab es unterdessen für die Datenbankanwendung Kexi, unter anderem lassen sich Formular-Schaltern nun mehr Funktionen zuweisen und es gibt ein externes Werkzeug, um Spalten unabhängig von den Daten zu löschen. Die Bildbearbeitung Krita bietet zusätzliche Filter sowie die Möglichkeit, die aktuelle Auswahl zu verschieben.

Neben diesen kleinen Neuerungen behebt KOffice 1.6.2 weitere Fehler, die in der Vorversion auftraten. So wurden Probleme im HTML-Import von KWord behoben und in der slowenischen Sprachversion von KSpread ist nun auch Euro die Standardwährung. KChart lässt sich nun auch unter Solaris 8 kompilieren. Sämtliche Änderungen listet das Changelog auf.

KOffice 1.6.2 kann ab sofort heruntergeladen werden.  (js)


Verwandte Artikel:
KOffice 1.6.1 bringt neue Funktionen   
(30.11.2006, https://glm.io/49213 )
KOffice 1.6 mit verbesserter Skript-Unterstützung   
(17.10.2006, https://glm.io/48407 )
KOffice 1.6 Alpha 1 verfügbar   
(01.08.2006, https://glm.io/46879 )
Suns ODF-Konverter ist da   
(19.02.2007, https://glm.io/50618 )
Slimbook 2: KDE aktualisiert Community-Laptop   
(12.02.2018, https://glm.io/132722 )

Links zum Artikel:
KOffice (.org): http://www.koffice.org/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/