Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0702/50574.html    Veröffentlicht: 15.02.2007 15:56    Kurz-URL: https://glm.io/50574

Erste Alpha von OpenSuse 10.3

Veröffentlichung für September 2007 geplant

Die Linux-Distribution OpenSuse 10.3 ist nun in der ersten Alpha-Version verfügbar, die eine Reihe aktualisierter Komponenten mitbringt. Voraussichtlich im September 2007 soll die fertige Version erscheinen. Die nun veröffentlichte Testversion ist hauptsächlich für Entwickler gedacht.

Zu den größten Änderungen seit der stabilen Version 10.2 zählt die Integration des Linux-Kernels 2.6.20, der unter anderem mit KVM eine Virtualisierungstechnik für den Einsatz mit den CPU-Erweiterungen AMD-V sowie Intel VT mitbringt. Ferner wurde auch die Desktop-Oberfläche KDE 3.5.6 aufgenommen. Der GNOME-Desktop liegt im Dateisystem nun unterhalb von /usr, wodurch es unter Umständen zu Problemen bei Updates kommen kann.

Die komplette Distribution wurde mit einer Compiler-Option übersetzt, die den Code resistenter gegen Buffer Overflows machen soll und Yast nutzt LUKS für verschlüsselte Partitionen. Mit LUKS (Linux Unified Key Setup) verschlüsselte Wechseldatenträger lassen sich sowohl in KDE als auch in GNOME einbinden. Außerdem gibt es ein neues Schema für eine minimale Installation.

Darüber hinaus gelangten eine Entwicklerversion des GCC 4.1.3, X.org 7.2rc3, Compiz 0.3.7 und Apache 2.2.4 in die Distribution. Die Planung für OpenSuse 10.3 ist noch nicht abgeschlossen, alle vier Wochen sollen neue Alpha-Versionen erscheinen. Die fertige Version ist für Ende September 2007 geplant.

Die erste Alpha-Version von OpenSuse 10.3 lässt sich ab sofort herunterladen. Auf der Projektseite geben die Entwickler Auskunft über die größten Probleme. So wird beispielsweise auf Grund eines Fehlers auf x86-64-Systemen in jedem Fall die vierte CD zur Installation benötigt.  (js)


Verwandte Artikel:
Linux-Desktops: Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf   
(18.09.2017, https://glm.io/130103 )
IBM AC922: In Deep Learning schlägt der Power9 die x86-Konkurrenz   
(11.12.2017, https://glm.io/131594 )
SUSE: SLE 15 vereinheitlicht Codebasis für alle Angebote   
(30.10.2017, https://glm.io/130872 )
Google Cloud Platform: Pay-per-Second-Umstellung spart "einen Morgenkaffee"   
(27.09.2017, https://glm.io/130300 )
Docker, Kubernetes, Cloud Foundry: Suse versucht den Frontalangriff   
(27.09.2017, https://glm.io/130266 )

Links zum Artikel:
openSUSE (.org): http://www.opensuse.org

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/