Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0701/50191.html    Veröffentlicht: 26.01.2007 22:14    Kurz-URL: https://glm.io/50191

DivX 6.5 für Windows fertig

Decoder mit weniger CPU-Last und De-Interlacing-Funktion

Mit dem nun erschienenen Version 6.5 des beliebten Videocodecs DivX hat endlich ein De-Interlacer seinen Weg in den zugehörigen DirectShow-Decoder gefunden, so dass im Halbzeilenformat vorliegende Videos sauberer dargestellt werden. Auch für die Aufzeichnung beispielsweise von Fernsehsendungen bringt der neue Codec Verbesserungen.

So bringt der Encoder nun Qualitätsverbesserungen bei der Aufnahme von NTSC- und PAL-Bildquellen mit sich, indem deren volle Auflösung unterstützt wird. Schließlich wurden dem Encoder noch die Profile "qMobile" und "Mobile" für mobile Endgeräte spendiert.

Die Wiedergabe von Videomaterial im Halbzeilenformat soll mit DivX 6.5 ebenfalls verbessert werden, der DirectShow-Decoder integriert dazu nun wie eingangs beschrieben einen De-Interlacer, der, wenn möglich, auch die Beschleunigungsfunktionen von Grafikkarten nutzt und damit auch DV- sowie 1080i-Material flüssig abspielen soll. Zusätzlich haben die DivX-Entwickler auch bei dieser Version wieder an der Effizienz des Decoders gearbeitet - von 10 Prozent mehr Leistung ist die Rede. So soll entweder die CPU-Last sinken oder bei gleichbleibender CPU-Last ein besseres Deblocking möglich werden.

Eine neue Option bei der Wiedergabe von Videos im Webbrowser ist der "Desktop Dimmer", bei dem sich einstellen lässt, nach wie viel Sekunden alle anderen Bildschirminhalte um das Video abgedunkelt werden, um das Video ungestörter vom Drumherum anschauen zu können. Wird das Video aus dem Browser gelöst, ist der Dimmer hingegen nicht aktiv.

DivX 6.5 für Windows findet sich zum Download auf DivX.com. Eine Version 6.5 für MacOS X gibt es schon länger, sie hat aber einen anderen Funktionsumfang.  (ck)


Verwandte Artikel:
DivX Converter kann nun auch Menüs erstellen   
(18.01.2007, https://glm.io/50016 )
Kaputtes Lizenzmodell: MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr   
(30.01.2018, https://glm.io/132479 )
Xvid 1.1.1 - Fehlerbereinigter Videocodec (Update)   
(01.11.2006, https://glm.io/48685 )
Aomedia: Apple unterstützt freien Videocodec AV1   
(09.01.2018, https://glm.io/132059 )
Bitmovin: Firefox Nightly streamt AV1-Videocodec   
(29.11.2017, https://glm.io/131392 )

Links zum Artikel:
DivX (.com): http://www.divx.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/