Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0701/50125.html    Veröffentlicht: 24.01.2007 09:57    Kurz-URL: https://glm.io/50125

Musikindustrie erwägt Abkehr vom Kopierschutz

Mindestens einer der großen Vier soll MP3-Downloads planen

In Sachen DRM beginnt die Musikindustrie umzudenken. Einem Bericht der New York Times zufolge denkt mindestens eine der vier großen Plattenfirmen darüber nach, Musik-Downloads künftig ohne Kopierschutz anzubieten.

Die New York Times beruft sich auf Manager verschiedener Technikfirmen, die auf der Musik-Handelsmesse Midem sagten, dass mindestens eine der vier großen Plattenfirmen innerhalb der nächsten Monate Musik im MP3-Format zum Download anbieten werde.

Viele kleine Musik-Labels setzen schon heute auf MP3-Downloads, beispielsweise über eMusic. Gegenüber anderen Formaten hat MP3 vor allem den Vorteil, dass es praktisch von allen Plattformen und Endgeräten unterstützt wird. Erste Erfahrungen mit MP3-Downloads haben einige der großen Plattenfirmen bereits gesammelt, z.B. in Kooperation mit Yahoo.  (ji)


Verwandte Artikel:
Musiker, Musikindustrie & Gerätehersteller im Streit um DRM   
(23.01.2007, https://glm.io/50097 )
Strafbefehl wegen des Anbietens von Kopiersoftware   
(08.11.2004, https://glm.io/34585 )
DRM: Google erstellt HDCP für Intels Linux-Treiber   
(05.12.2017, https://glm.io/131496 )
Assassin's Creed: Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt   
(04.02.2018, https://glm.io/132570 )
Digital Rights Management: Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft   
(23.01.2018, https://glm.io/132316 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/