Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0701/49916.html    Veröffentlicht: 12.01.2007 16:19    Kurz-URL: https://glm.io/49916

BenQ-Mobile-Insolvenz: PCs und Notebooks günstig bei eBay

Übersicht über die Insolvenzmasse auf der Homepage der Insolvenzkanzlei

Noch verhandelt der Insolvenzverwalter Martin Prager von BenQ Mobile mit mehreren Kaufwilligen, die an einer Übernahme der Reste der ehemaligen Siemens-Handysparte interessiert sind. Zugleich hat jedoch der Verkauf von Büromaterial sowie Laptops aus der BenQ-Insolvenzmasse begonnen.

Die Kanzlei Pluta, für die Prager arbeitet, will die neuen Medien und insbesondere eBay nutzen, um Computer, Monitore und Büroinventar zu Geld zu machen. Dabei sollen nur Gegenstände unter den Hammer kommen, die für die weitere Fortführung des Unternehmens - in welcher Variante auch immer - überflüssig sind. Einen Überblick über alle derzeit angebotenen Geräte gibt es unter Insolvenzverkäufe bei pluta.net.

Erste Auktionen endeten bereits diese Woche, Käufer konnten gebrauchte Laptops für etwa 500,- Euro erstehen. Der Maschinenpark wird jedoch keinesfalls bei eBay zu haben sein, bekräftigt eine Sprecherin der Kanzlei gegenüber Golem.de. Noch besteht die Hoffnung, dass neben den Anlagen auch zwischen 800 und 1.700 Mitarbeiter den Betrieb wieder aufnehmen können und beispielsweise Handys für Modemarken entwickeln.

Beha, der ehemalige Chef der IT-Abteilung von Daimler-Benz, will bis 16. Januar 2007 eine Entscheidung bzgl. einer Übernahme treffen. Die Hamburger Bacoc-Gruppe, die mit Notebooks, Taschencomputern und Speichermedien handelt, will bis 19. Januar 2007 ein Angebot abgeben. Ferner spricht Prager mit weiteren Investoren, die nicht öffentlich genannt werden wollten.

Nachtrag vom 12. Januar 2007, 17:55 Uhr:
Derzeit ist der Shop der Kanzlei Pluta nicht erreichbar, offenbar gibt es hier mittlerweile technische Probleme.  (yg)


Verwandte Artikel:
BenQ-Verwalter bestätigt Gespräche mit zwei Interessenten   
(09.01.2007, https://glm.io/49840 )
BenQ-Investoren wollen zwölf Millionen Handys produzieren   
(15.01.2007, https://glm.io/49920 )
Offizielles Insolvenzverfahren gegen BenQ Mobile eröffnet   
(02.01.2007, https://glm.io/49683 )
Adyen: Ebay trennt sich von Paypal als wichtigstem Partner   
(01.02.2018, https://glm.io/132528 )
Benq-Verwalter: Kein Investor gefunden (Update)   
(03.01.2007, https://glm.io/49709 )

Links zum Artikel:
Benq Mobile: http://www.benqmobile.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/