Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0701/49895.html    Veröffentlicht: 11.01.2007 16:29    Kurz-URL: https://glm.io/49895

Handys drahtlos im Auto laden

US-Hersteller will Induktions-Technik verfeinert haben

Der Auto-Ausrüster Visteon hat auf der CES 2007 in Las Vegas ein Ladesystem für mobile Geräte vorgestellt, das ohne Kabel auskommt. Das System arbeitet mit Induktion und soll Handys, PDAs und MP3-Player mit Strom betanken können.

Die Idee, Akkus per Induktion ohne Kabelverbindung zu laden, ist dabei nicht neu. Derartige Lösungen kamen beispielsweise schon bei Elektrowerkzeugen oder schnurlosen Telefonen zum Einsatz. Auf breiter Front durchsetzen konnte sich diese Technologie aber nie - vor allem weil die Ladezeiten im Vergleich zu einer Kabelverbindung oder einem Steckkontakt viel länger ausfielen.

Laut Visteon, einem der größten Hersteller von Auto-Elektronik und Klimaanlagen, soll das neue Ladesystem aber ähnlich schnell wie elektrisch gekoppelte Lösungen arbeiten. Die Geräte werden dabei lose in das Ladegerät gelegt, das automatisch erkennt, ob es sie mit Strom versorgen kann. Bilder der Geräte hat das Unternehmen noch nicht veröffentlicht.

Unter anderem wollen Motorola und der Hersteller von Universal-Ladegeräten iGo die Technik laut Visteon unterstützen. Wann das Ladesystem marktreif sein soll, teilte das Unternehmen nicht mit.  (nie)


Verwandte Artikel:
Riesen-GameBoy spielt DVD-Filme und MP3-CDs (Update)   
(26.04.2006, https://glm.io/44935 )
Thermoelektrischer Generator: Biolite Campstove 2 macht aus Feuer Strom   
(02.03.2017, https://glm.io/126483 )
Elektromobilität: Shenzhen elektrifiziert den Personennahverkehr   
(21.12.2017, https://glm.io/131797 )
Elektromobilität: Telekom baut 12.000 Ladestationen aus Verteilerkästen   
(04.03.2018, https://glm.io/133133 )
Doro 7060: LTE-Klapphandy für Senioren bietet WLAN und Apps   
(01.03.2018, https://glm.io/133072 )

Links zum Artikel:
Visteon: http://www.visteon.com/

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/