Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0701/49812.html    Veröffentlicht: 09.01.2007 08:25    Kurz-URL: https://glm.io/49812

Holtzbrinck kauft sich bei Helpster.de ein

Gesundheitsnetzwerk mit neuem Investor

Das Investorunternehmen eLab der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hat sich an dem Gesundheitsnetzwerk Helpster.de beteiligt. Das Portal bietet nach eigener Darstellung "Hilfe zur Selbsthilfe" in Gesundheitsfragen an.

Die Teilnehmer können ihre Kranken- und Therapiegeschichte online stellen und sich mit Diskutanten in Foren austauschen und ihre Ärzte bewerten. Dazu kommen Beiträge der Helpster-Redaktion.

Vor allem Volkskrankheiten wie Allergien, Diabetes, Depressionen und Multiple Sklerose, aber auch Themen wie Eltern und Kinder und Schönheits-OPs kommen zur Sprache.

"Helpster bietet Patienten und Betroffenen ein seriöses Umfeld, um sich, ergänzend zur ärztlichen Information, durch Austausch von Erfahrungen und Bewertungen aktiv mit Gesundheitsthemen auseinander zu setzen. Damit passt Helpster gut zu anderen Engagements von Holtzbrinck eLAB im Online-Gesundheitsbereich", begründet eLAB-Geschäftsführer Dr. Stephan Roppel den Einstieg. Zuvor beteiligte man sich an der Plattform Arzt-Preisvergleich.de.

Helpster wurde Ende 2005 von Joachim Schmaltz, Michael Stephan und Sönke Strahmann gegründet. Den Kaufpreis nannten die Beteiligten nicht.  (ad)


Verwandte Artikel:
eLab: Holtzbrinck sucht innovative Projekte   
(27.07.2006, https://glm.io/46781 )
Holtzbrinck kauft studiVZ   
(03.01.2007, https://glm.io/49712 )
Holtzbrinck beteiligt sich an allesklar.com   
(21.12.2005, https://glm.io/42319 )
holtzbrinck networXs beteiligt sich an :mobileview   
(15.05.2001, https://glm.io/13926 )
LBBW steigt bei holtzbrinck networXs AG ein   
(31.01.2001, https://glm.io/12032 )

Links zum Artikel:
Helpster.de: http://www.helpster.de
Holtzbrinck eLab: http://www.holtzbrinck-elab.de
Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck: http://www.holtzbrinck.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/