Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9910/4932.html    Veröffentlicht: 26.10.1999 09:11    Kurz-URL: https://glm.io/4932

Coppermine - Intel stellt 15 neue Prozessoren vor

Intel stellte gestern in San Jose insgesamt 15 neue Pentium III und Pentium III Xeon Prozessoren vor, die in 0,18-Micron Technologie gefertigt werden. Darunter auch, wie erwartet, die 733 MHz Version des Pentium III für Destop-Systeme und die ersten mobilen Pentium III Chips-

Die neuen Prozessoren verfügen über einen erweiterten On-Chip Transfer Cache, der für eine Performance-Steigerung um bis zu 25 Prozent sorgen soll, verglichen mit einem normalen Pentium III Prozessor. Zudem führt Intel zusammen mit den neuen Prozessoren den Intel 840 Chipsatz für Workstations und Server ein.

Die mobilen Pentium III Prozessoren sind in Versionen mit 400, 450 und 500 MHz erhältlich, die mit 100 MHz Systembus bei recht geringer Stromaufnahme laufen. Ein mobiler Pentium III Processor mit 400 MHz benötigt so nur 1.35 Volt und soll speziell im Bereich von Mini-Notebooks zum Einsatz kommen.

Im Desktop-Berich bietet Intel nun Chips mit Taktraten von 500, 550, 600, 650, 667, 700 und 733 MHz an, die mit Intels 810E, 440BX, 440ZX Chipsatz sowie dem noch nicht fertigen Intel 820 Chipsatzt laufen. Die 500 und 550 MHz Versionen sind zudem im Flip-Chip (FC-PGA) Gehäuse erhältlich, das deutlich kleiner ist als die bisher verwendeten SECC Packages.

Die neuen Xeon-Chips laufen bei Taktraten von 733, 667 und 600 MHz, besitzen einen 256K Transfer Cache auf dem Chip und arbeiten mit einem 133 MHz System Bus.

Die Preise im Überblick:

Dabei steht der Zusatz "E" für die Unterscheidung zwischen 0,18-Micron (E) und 0,25-Micron Chips. Das "B" kennzeichnet Prozessoren die mit 133 MHz Front Side Bus laufen; im Gegensatz zu solchen, die auf 100 MHz Front Side Bus beschränkt sind.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/