Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0612/49304.html    Veröffentlicht: 05.12.2006 17:10    Kurz-URL: https://glm.io/49304

Teac WAP-5000 - Stereoanlage per WLAN mit Musik versorgen

UPnP-fähige Streaming-Box spielt auch von USB-Datenträgern ab

Auch Teac vertreibt bald ein drahtloses Netzwerk-Audio-Abspielgerät, mit dem eine Stereoanlage oder Aktivboxen mit der digitalisierten Musiksammlung und mit Internetradio versorgt werden kann. Dazu kommt noch die Möglichkeit, die Musik von USB-Datenträgern abspielen zu können. Die Steuerung erfolgt - ähnlich wie bei den Sonos-Geräten - über eine Bluetooth-Fernbedienung mit eigenem Display.

Teacs UpnP/DLNA-kompatibler Audio-Streamer WAP-5000 setzt zwar zur Wiedergabe der auf dem PC gespeicherten heimischen MP3-Sammlung eine Server-Software voraus, Internetradio kann jedoch auch ohne PC empfangen werden. Die Zahl der unterstützten Formate kann nicht beeindrucken: Laut Teac werden nur MP3, WMA und WAV unterstützt. Ogg Vorbis, AAC und verlustfreie Kompressionsformate sind dem WAP-5000 fremd. Auch Podcasts können bisher nicht direkt abgerufen werden, hier bleibt bisher nur der Umweg über den PC. Terratec hatte in dieser Woche seine aktuellen Noxon-Geräte mittels neuer Firmware Podcast-fit gemacht.

Ins heimische Netz wird der WAP-5000 entweder per WLAN oder per Ethernet-Schnittstelle eingebunden. Die Steuerung erfolgt ausschließlich mittels der eingangs erwähnten Bluetooth-Fernbedienung (125 x 60 x 16 mm) und ihrem eingebauten Farb-LCD. Das optisch an einen WLAN-DSL-Router erinnernde WAP-5000 (180 x 122 x 29 mm) selbst verfügt hingegen nur über blaue und rote Status-LEDs - ein LCD und Bedientasten fehlen hier.

Teac WAP-5000
Teac WAP-5000
Im Statusbereich des Fernbedienungs-Displays werden Systeminformationen wie die WLAN-Verbindungsqualität, der Netzwerkstatus, der USB-Status, die Uhrzeit, die Wiedergabefunktionen und -Optionen sowie der Status des Lithium-Ionen-Akkus angezeigt. Letzterer soll bei "normaler Bedienung" ca. 1 Woche durchhalten, bis er wieder aufgeladen werden muss. Über die Fernbedienung lassen sich auch Einstellungen für das Display, Datum/Zeit und das Netzwerk vornehmen sowie die Firmware-Aktualisierung aktivieren.

Die gewünschten Musikstücke werden mit Plattencover, Infos zum Interpreten, dem Album und dem Titel sowie mit technischen Daten wie der Bit-Rate und der Dauer des Tracks angezeigt. Über das Hauptmenü der Bluetooth-Fernbedienung erlaubt Teac die Auswahl der Audioquelle, z.B. der Media-Server, Internetradio oder ein USB-Datenträger wie z.B. eine Festplatte, ein USB-Stick oder ein MP3-Player. Die USB-Schnittstelle unterstützt USB 2.0 sowie 1.1. Außerdem kann per Line-Line-Eingang auch eine externe Audioquelle an das WAP-5000 angeschlossen werden.

Die Stereoanlage, Aktivboxen oder Kopfhörer werden entweder per Line-Ausgang, per Kopfhörerausgang oder per optischen Digitalausgang (S/PDIF) mit Musik gefüttert. Der Frequenzbereich des DACs soll bei 20 - 20.000 Hz, der Rauschabstand über 95 dB liegen.

Teac WAP-5000 soll ab Januar 2007 für 289,- Euro angeboten werden.  (ck)


Verwandte Artikel:
Teac: Flash-MP3-Player mit Farb-Touchscreen   
(19.10.2005, https://glm.io/41091 )
Noxon iRadio/2 Audio lernen AAC, Ogg Vorbis und WPA2   
(04.12.2006, https://glm.io/49257 )
Archos 604 WiFi - Multimedia-Player mit WLAN verfügbar   
(27.11.2006, https://glm.io/49144 )
Sonos' ZonePlayer endlich mit Weckfunktion   
(14.09.2006, https://glm.io/47818 )
wMVP - Linux-basierter Netzwerk-Player von Hauppauge   
(14.11.2006, https://glm.io/48940 )

Links zum Artikel:
TEAC: http://www.teac.de

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/