Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0612/49291.html    Veröffentlicht: 05.12.2006 10:47    Kurz-URL: https://glm.io/49291

Nokia lizenziert Wi-LAN-Patente

Wi-LAN hat rund 140 Unternehmen im Visier

Das US-Unternehmen Wi-LAN hat mit Nokia einen ersten Lizenznehmer für sein Patent-Portfolio gewonnen. Wi-LAN verfügt nach eigenen Angaben über fundamental wichtige Patente in den Bereichen CDMA, WLAN, WiMAX und ADSL und will diese ggf. auch vor Gericht durchsetzen.

Nokia erhält nun gegen eine Einmalzahlung eine Lizenz für das Patent-Portfolio von Wi-LAN. Dafür bezahlt Nokia zum einen 10 Millionen Euro an WI-LAN und überträgt dem Unternehmen zudem seine ADSL-Patente, die einen Wert von rund 34 Millionen US-Dollar haben sollen.

Wi-LAN freut sich dabei über seinen ersten Lizenznehmer im Rahmen seines "Early License Program", das am 12. Oktober 2006 gestartet wurde und bei Abschluss eines Lizenzvertrages vergünstigte Konditionen verspricht. Mit namhaften Lizenznehmern im Rücken will Wi-LAN auch gegen weitere Unternehmen vorgehen. Weltweit gebe es rund 140 Unternehmen, die eine Lizenz von Wi-LAN benötigen, meint Unternehmenschef Jim Skippen. Weitere Gespräche würden laufen.

Im Jahr 2004 hatte Wi-LAN Cisco und dessen Tochter Linksys verklagt, da deren WLAN-Geräte Patente von Wi-LAN verletzen sollen. 2005 haben sich die beiden geeinigt und heute zählt Cisco neben Nokia und Fujitsu zu den Lizenznehmern von Wi-LAN.  (ji)


Verwandte Artikel:
Wi-LAN erhebt Patentansprüche auf WLAN-Standards   
(24.06.2004, https://glm.io/31945 )

Links zum Artikel:
Wi-LAN (.com): http://www.wi-lan.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/