Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0611/49189.html    Veröffentlicht: 29.11.2006 11:23    Kurz-URL: https://glm.io/49189

T-Com startet Softwareload

Nach Musicload und Gamesload kommt nun Softwareload

Mit Softwareload startet T-Com ein Download-Portal für Softwareprogramme. Im Angebot sind über 17.000 Titel, darunter sowohl Vollversionen als auch Free- und Shareware. Der Telekom-Konzern ist zudem mit Musicload und Gamesload in anderen Bereichen aktiv.

Alle Programme sind thematisch einer der neun Hauptkategorien zugeordnet: Büro & Finanzen, CD/DVD, Desktop, Hobby & Freizeit, Internet, Multimedia, Sicherheit, System oder Tuning. Hinzu kommen eine obligatorische Suchfunktion, Testberichte von Fachmagazinen, User-Bewertungen einzelner Produkte sowie redaktionelle Beiträge.

Dabei verspricht Softwareload eine zweijährige Download-Garantie: Für registrierte Nutzer wird von jeder heruntergeladenen Software automatisch eine persönliche Sicherungskopie erstellt und mit dem zugehörigen Lizenzschlüssel unter "Mein Softwareload" hinterlegt. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, MicroMoney oder für T-Com-Kunden einfach per Telefonrechnung.

Zahlreiche Software-Anbieter sind zum Start der Plattform mit von der Partie, darunter Buhl, Falk, Kaspersky Lab, Nero, O&O, Pinnacle, Magix oder Ulead. Wer aber Software für Microsoft Office oder Adobe Photoshop sucht, wird nicht fündig.  (ji)


Verwandte Artikel:
T-Com: DSL-Ausbau statt WiMAX   
(03.11.2006, https://glm.io/48748 )
VDSL: T-Home soll am 17. Oktober 2006 starten   
(13.10.2006, https://glm.io/48360 )
T-Com: Bis zu 6,4 TBit/s mit neuer Technik   
(26.09.2006, https://glm.io/48018 )
T-Com: DSL-Modem, WLAN und DECT-Telefon in einem Gerät   
(11.09.2006, https://glm.io/47727 )
Telekom kündigt Preissenkungen bis zu 30 Prozent an   
(31.08.2006, https://glm.io/47506 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/