Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0611/49155.html    Veröffentlicht: 28.11.2006 09:32    Kurz-URL: https://glm.io/49155

Adware für MacOS X

Einfache Installation von System-Bibliotheken wird ausgenutzt

F-Secure hat nach eigenen Angaben ein Adware-Programm für MacOS X zugespielt bekommen. Theoretisch sei es möglich, die Software unbemerkt auf einem Rechner zu installieren und in nahezu jede Applikation einzuklinken.

Administrationsrechte seien dafür nicht notwendig, heißt es im F-Secure-Blog. Dabei wird der Umstand ausgenutzt, dass die Installation einer System-Bibliothek ohne Rückfrage beim Nutzer möglich ist und nur eingeschränkte Rechte voraussetzt. Wie das Ganze aber genau funktioniert, verrät F-Secure ganz bewusst nicht.

Das F-Secure zugespielte Beispiel startete den Webbrowser, wann immer eine andere Applikation benutzt wurde. Unter dem Strich sei die Installation der Adware unter MacOS X einfacher als unter Windows.  (ji)


Verwandte Artikel:
Adware-Hersteller empfiehlt Deinstallation seiner Software   
(28.06.2006, https://glm.io/46152 )
Incident Response: Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin   
(25.02.2018, https://glm.io/132972 )
WLAN: D-Link und McAfee stellen "Sicherheits-Router" vor   
(09.01.2018, https://glm.io/132066 )
Command Injection: Qnap-NAS-Geräte aus der Ferne angreifbar   
(21.04.2017, https://glm.io/127416 )
Lange Haftzeit für Hacker   
(10.05.2006, https://glm.io/45248 )

Links zum Artikel:
F-Secure - Blog (.com): http://www.f-secure.com/weblog/
F-Secure (.com): http://www.f-secure.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/