Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0611/48923.html    Veröffentlicht: 14.11.2006 08:16    Kurz-URL: https://glm.io/48923

Cisco übernimmt Chip-Hersteller Greenfield Networks

Stützung des Geschäfts mit Metro Ethernets

Cisco hat das US-Unternehmen Greenfield Networks übernommen, das seinen Hauptsitz im kalifornischen Sunnyvale hat. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung von Hard- und Software für Netzwerke, wie sie vor allem für Ciscos Vision "Metro Ethernet" geeignet sein sollen. Mit Metro Ethernet wird ein Breitband-Netzwerk bezeichnet, das alle herkömmlichen Netzwerke wie Telefon, Kabelfernsehen und Internet integriert.

Greenfields Portfolio soll Ciscos Lösungsangebot für Metro Ethernets künftig stützen und so eine schnellere Auslieferungsgeschwindigkeit ermöglichen. Die Übernahme muss noch von diversen Regulierungsstellen abgesegnet werden und soll im zweiten Bilanzquartal von Cisco abgeschlossen werden. Über finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Greenfield Networks wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt 60 Mitarbeiter in Kalifornien und Indien.  (ad)


Verwandte Artikel:
Kollaborationssoftware: IBM ersetzt E-Mails durch Slack   
(26.02.2018, https://glm.io/132990 )
Router und Switches: Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt   
(12.02.2018, https://glm.io/132714 )
Cisco-Studie: Ein guter Datenschutzplan verhindert Geldverluste   
(09.02.2018, https://glm.io/132692 )
Cisco: Kritische Lücke im VPN ermöglicht DoS-Angriffe auf Switches   
(30.01.2018, https://glm.io/132470 )
Dual EC: Wie Cisco, Avast und die NSA TLS 1.3 behindern   
(19.12.2017, https://glm.io/131758 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/