Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9910/4880.html    Veröffentlicht: 21.10.1999 08:21    Kurz-URL: https://glm.io/4880

Kooperation zwischen Telekom und RealNetworks

Die Deutsche Telekom AG und die RealNetworks GmbH kündigten auf der Systems eine strategische Zusammenarbeit an. Die Deutsche Telekom startet eine eigene Audio- und Video-Plattform, die auf der Streaming Technologie von RealNetworks basiert. Die Telekom will bis zu 10.000 gleichzeitige Zugriffe auf Audio- und Video-Inhalte ermöglichen.

Der Kern dieser Plattform besteht nach Angaben des Konzerns aus einem Verbund mehrerer Hochleistungsrechner (Video Operation Center), die durch unmittelbare Anbindung an das IP-Backbone der Deutschen Telekom eine hochwertige Audio-/Video-Übertragung garantieren sollen. Von einem Video Management Center aus werden alle Streaming Media Übertragungen zentral überwacht und gesteuert.

Klaus März, Geschäftsleiter des Konzerngeschäftsfeld Multimedia-Kommunikation der Telekom betont die Chancen dieser Kooperation: "RealNetworks ist anerkannter Technologieführer im Bereich Streaming Media und wir verfügen über die leistungsstärkste technologische Infrastruktur in Europa."

Ebenso sieht Darrell Purviance, Director of Marketing Europe von RealNetworks die Partnerschaft als wichtigen Schritt in die Zukunft: "Gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG ermöglichen wir im Internet noch mehr multimedialen Content, als das bisher der Fall war."

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen sieht eine Vertriebs- und Marketingpartnerschaft vor, in deren Rahmen gemeinsame Aktivitäten wie Vertriebspräsentationen und Auftritte auf Messen, Events und Roadshows fallen.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/