Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0610/48592.html    Veröffentlicht: 26.10.2006 10:31    Kurz-URL: https://glm.io/48592

Suse Linux Enterprise kommt vorinstalliert

Novell schließt Abkommen mit PC-Herstellern

Vier PC-Hersteller bieten ihre Systeme weltweit künftig auch mit Suse Linux Enterprise Desktop 10 an. Die Linux-Distribution ist bereits komplett eingerichtet, im Unterschied zum Notebook-Hersteller Lenovo wird die Installation also nicht dem Kunden überlassen. Weitere Abkommen sollen in Zukunft folgen.

Die drei europäischen Anbieter ETegro Technologies, Maxdata und Transtec sowie der US-Anbieter R Cubed Technologies bieten nun weltweit Computer mit vorinstalliertem Suse Linux Enterprise Desktop 10 (SLED) an. Dies sei ein natürlicher Schritt, da der Markt die Vorteile von Linux auf dem Desktop wahrnehme, kommentierte eine R-Cubed-Sprecherin die Ankündigung.

Damit geht das neue Angebot weiter als Lenovos Ankündigung im August 2006. Der Notebook-Hersteller bietet zwar für SLED zertifizierte Modelle ohne Windows an, überlässt die Installation dann aber dem Kunden. Laut Novell stehen weitere Abkommen mit großen Hardware-Herstellern bereits vor dem Abschluss.  (js)


Verwandte Artikel:
Lenovo installiert Suse Linux nicht vor   
(17.08.2006, https://glm.io/47219 )
Real Player für Suse Linux Enterprise   
(16.08.2006, https://glm.io/47182 )
Linux-Distribution: Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus   
(26.07.2017, https://glm.io/129131 )
Echtzeit-Suse ist fertig   
(24.10.2006, https://glm.io/48559 )
Novell kombiniert Suse Linux mit IBM-Software   
(19.10.2006, https://glm.io/48472 )

Links zum Artikel:
Novell (.com): http://www.novell.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/