Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0610/48449.html    Veröffentlicht: 18.10.2006 12:03    Kurz-URL: https://glm.io/48449

Oracle schließt 101 Sicherheitslücken

"Executive Summeries" bieten mehr Informationen

101 Sicherheitslücken schließt Oracles Patch-Paket für den Monat Oktober 2006. Die meisten Korrekturen sind für die Datenbank-Produkte.

Zwar sind die meisten Updates für die Datenbank-Produkte erschienen, doch auch für den Application Server gibt es Updates, ebenso für die PeopleTools, die Pharmaceutical Applications oder die PeopleSoft Enterprise Portal Solutions. Mit insgesamt 101 Patches fällt die Liste dabei wieder sehr umfangreich aus.

Neu sind die so genannten "Executive Summeries", die Administratoren zumindest einige weitere Informationen über das geben, was die Patches flicken. In der Vergangenheit hielt sich Oracle immer sehr bedeckt zu den gefundenen und ausgebesserten Sicherheitslücken. Nun gibt es auch Informationen darüber, wie kritisch ein Sicherheitsloch einzustufen ist.

Details zum Oracle Critical Patch Update - Oktober 2006 stellt Oracle auf seiner Website bereit.  (js)


Verwandte Artikel:
Oracle: Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken   
(19.01.2017, https://glm.io/125689 )
Oracle patcht 82 Sicherheitslücken   
(18.01.2006, https://glm.io/42783 )
Oracle patcht rund 80 Sicherheitslücken   
(19.10.2005, https://glm.io/41102 )
Kritik an Oracles Umgang mit Sicherheitslücken   
(21.07.2005, https://glm.io/39382 )
Oracle: Sicherheitspatches nur noch alle drei Monate   
(23.11.2004, https://glm.io/34842 )

Links zum Artikel:
Oracle (.com): http://www.oracle.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/