Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0609/48103.html    Veröffentlicht: 29.09.2006 09:12    Kurz-URL: https://glm.io/48103

Zeiss: 1.700-mm-Teleobjektiv wiegt 256 Kilogramm

Anfangsblendenöffnung F4

Die Carl Zeiss AG hat zur Photokina ein extrem lichtstarkes Teleobjektiv mit einer Brennweite von 1.700 mm vorgestellt. Das Zeiss Apo Sonnar T* 4/1700 bietet eine Lichtstärke von F4 und ist für das Mittelformat 6x6 ausgelegt. Der unbekannte Auftraggeber des Einzelstücks will das Objektiv mit einer Hasselblad 203 FE nutzen.

Zeiss Apo Sonnar T* 4/1700
Zeiss Apo Sonnar T* 4/1700
Der Kunde habe ein "spezielles" Interesse an der Tierfotografie aus großer Entfernung in freier Wildbahn. Dem Hersteller sind im zivilen Sektor keine größeren Objektive bekannt. Das Carl Zeiss Apo Sonnar T* 4/1700 besteht aus 15 Linsen in 13 Gruppen.

Die Glassorten, die in dem Objektiv Verwendung fanden, sind den Angaben des Unternehmens zufolge noch nie in Linsen dieser Dimensionen verarbeitet worden. Einige der verarbeiteten Linsenrohlinge wogen mehr als 25 Kilogramm und waren teurer als eine Luxuslimousine, heißt es. Genauere Angaben zum Preis machte das Unternehmen nicht.

Zeiss Apo Sonnar T* 4/1700
Zeiss Apo Sonnar T* 4/1700
Das Objektiv wiegt monströse 256 Kilogramm und überfordert damit jedes Stativ. Wie man das Objektiv dann einsetzt, wurde leider nicht bekannt gegeben.

Die arabische Beschriftung und ein Logo des Emirates Qatar lassen erahnen, woher der Auftrag stammt.  (ad)


Verwandte Artikel:
Zeiss VR One Connect angefasst: Günstiges Steam-VR-Upgrade für Smartphone-VR   
(02.09.2017, https://glm.io/129844 )
Hilfe aus Deutschland: Apple soll AR-Brille von Carl Zeiss entwickeln lassen   
(11.01.2017, https://glm.io/125507 )
Canon: Fingerabdruckscanner für Kameras und Objektive geplant   
(31.01.2018, https://glm.io/132485 )
E-Bajonett: Sony bringt 18-135-mm-Objektiv für seine Systemkameras   
(09.01.2018, https://glm.io/132034 )
APO-Summicron-M: Leica baut Objektiv aus den 50ern nach   
(01.12.2017, https://glm.io/131434 )

Links zum Artikel:
Carl Zeiss AG: http://www.zeiss.de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/