Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0609/47991.html    Veröffentlicht: 25.09.2006 10:35    Kurz-URL: https://glm.io/47991

Aus OpenBC wird Xing

Umbenennung soll Internationalisierung unterstützen

Die "Business-Networking-Community" OpenBC will internationaler werden und benennt sich dazu um, da der Name in manchen Ländern problematisch sei. Voraussichtlich Ende November wird "OpenBC" dann "Xing".

Ende Juni 2006 wies OpenBC-Gründer Lars Hinrichs im Interview mit der WirtschaftsWoche auf die geplante Umbenennung hin, der neue Name werde "kürzer, internationaler", so Hinrichs damals. In englischsprachigen Ländern stehe BC für "Before Christ" und "open" werde oft als unsicher wahrgenommen. Ein neuer Name soll nun helfen, eine globale Marke aufzubauen. Damals sei ihm einfach nichts Besseres eingefallen.

Und dieser neue Name lautet Xing, das kombiniert OpenBC-Nutzer Remo Uherek aus den von OpenBC bei der WIPO eingereichten Unterlagen und Lars Hinrichs bestätigte den Namen mittlerweile in einem Beitrag auf OpenBC.

Darin verweist Hinrichs auf Unternehmen wie AuctionWeb und Cadabra, die heute unter anderen Namen erfolgreich sind: eBay und Amazon.

Im Jahr 2003 als Ein-Mann-Firma mit vier externen Programmierern gestartet, beschäftigt OpenBC knapp drei Jahre später rund 50 Mitarbeiter in Hamburg. Dabei zählt die "Social-Networking-Site" nach eigenen Angaben rund 1,5 Millionen Nutzer. Im November 2005 erhielt OpenBC in einer ersten Finanzierungsrunde 5,7 Millionen Euro Risikokapital.

Unter xing.com soll es in Kürze eine erste Vorschau auf die neue Plattform geben, denn OpenBC bekommt auch ein neues Design und eine neue Nutzerführung, hatten die Macher doch zu einem Design-Wettbewerb aufgerufen.

Mancher mag sich beim Namen Xing aber dunkel an einen MP3-Codec erinnern, der schon 1998 mit der Unterstützung variabler Bitraten (VBR) aufwarten konnte. 1999 wurde Xing Technology dann von Real Networks übernommen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Offline-Vernetzung: OpenBC kauft First Tuesday Zürich   
(21.02.2006, https://glm.io/43511 )
Wallop: Die nächste Generation von Social Networking?   
(26.04.2006, https://glm.io/44933 )
Spionage: Chinas Geheimdienste kommen per LinkedIn   
(11.12.2017, https://glm.io/131590 )
openBC erhält 5,7 Millionen Euro   
(08.11.2005, https://glm.io/41489 )
Deutscher Internetpreis 2004 verliehen   
(12.11.2004, https://glm.io/34677 )

Links zum Artikel:
OpenBC - Open Business Club: http://www.openbc.de
Xing (.com): http://www.xing.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/