Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0609/47980.html    Veröffentlicht: 22.09.2006 19:01    Kurz-URL: https://glm.io/47980

Aldi-Nord wieder mit 500-Euro-Rechner

Intel Pentium 4 mit 2,8 GHz und simpler On-Board-Grafik

Aldi-Nord bringt am Mittwoch, dem 27. September 2006, einen einfachen Rechner auf den Markt, der mit einem Intel Pentium 4 620 mit 2,8 GHz bestückt ist. Der MD 8814 wird wie auch schon ein vorausgehender Rechner aus dem Februar 2006 als "Multimedia Home Entertainment Design Center" bezeichnet. Die Technik zum Fernseh- oder Radioempfang ist allerdings nicht mehr eingebaut und auch beim Prozessor handelt es sich nicht gerade um ein sehr neues Modell.

Nicht nur bei den Radio- und Fernseheigenschaften, sondern auch bei der integrierten Grafiklösung wurde kräftig gespart. Die On-Board-Lösung "S3 Graphics Unichrome PRO IGP" dürfte keinen Spielefreund vom Hocker reißen.

Aldi MD 8814
Aldi MD 8814
Der Speicher besteht allerdings aus 1 GByte DDR2-SDRAM - ein weiterer Steckplatz ist auf dem Board noch frei. Die Festplatte fasst 250 GByte Daten und arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minuten. Sie wird über ein Serial-ATA-Interface angeschlossen.

Auf der Oberseite des Miditowers sitzt eine Vorrichtung zur Aufnahme einer speziell verpackten Festplatte. Diese wird mit einer Steckerleiste am Gehäuse mit Strom und einem Datenanschluss versorgt. Die HDDrive2go, wie die externe Speicherlösung heißt, wird ebenfalls von Aldi/Medion vertrieben.

Der MD 8814 beherbergt zudem einen Dual-Layer-DVD-Brenner, der DVD+R-DL-Medien mit maximal 8facher Geschwindigkeit, DVD-R DL mit 4x, DVD+R und -R mit 16x sowie DVD+RW mit 8x beschreibt. DVD-RW wird maximal 6fach wiederbeschrieben und CD-Rohlinge werden mit 48facher Geschwindigkeit gebrannt. Bei geeigneten CD-RW-Medien soll ein 24faches Schreibtempo erreicht werden.

Der Rechner verfügt über einen eingebauten 8-in-1-Kartenleser, Fast-Ethernet, sechs USB-2.0-Anschlüsse sowie einen 5.1-Kanal-Tonausgang und diverse weitere Ton-Ein- und -Ausgänge. Dazu kommt ein obligatorischer VGA-Ausgang. Im Lieferumfang sind eine PS/2-Tastatur und eine PS/2-Maus enthalten.

Auf dem Aldi-PC ist Microsoft Windows XP Home Edition SP2 vorinstalliert und auf einer Recovery-CD enthalten. Das umfangreiche Softwarepaket besteht aus Medion Home Cinema XL, zu dem die Abspiel- und TV-Aufzeichnungssoftware Medion PowerCinema 4.0, das Videoschnittmodul PowerDirector 4.0 SE, das CD- und DVD-Programm PowerProducer 3, die DVD-Wiedergabe-Software PowerDVD 6 sowie die Präsentationssoftware Mediashow SE gehören.

Außerdem werden Nero Burning ROM 7 Essentials, die DVD-Kopiersoftware Nero Recode 2 Essentials sowie die DVD/CD-Drucksoftware, Nero Express 7 Essentials, Nero Vision 4 Essentials, die Office-Suite Corel WordPerfect Office X3 sowie das "Bullguard Internet Security Paket", WISO "Mein Geld Professional 2006" sowie die AOL-Einwahlsoftware in der Version 9.0, der Videocodec DivX und eine System-Wiederherstellungssoftware von Symantec beigelegt.

Der MD 8814 wird ab Mittwoch, dem 27. September 2006, bei Aldi-Nord für 499,- Euro inkl. 36 Monaten Garantie und 365-Tage-Service-Hotline sowie Vor-Ort-Service angeboten, solange der Vorrat reicht.  (ad)


Verwandte Artikel:
Aldi mit 500-Euro-Rechner   
(01.02.2006, https://glm.io/43097 )
Grafikkarte: Beschnittene Radeon RX 560 im Handel   
(06.12.2017, https://glm.io/131508 )
Medion Akoya P56000: Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro   
(20.11.2017, https://glm.io/131236 )
Medion Akoya E2228T: 280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p   
(16.10.2017, https://glm.io/130635 )
Dell tritt mit Dual-Core-PC gegen Aldi an   
(15.11.2005, https://glm.io/41638 )

Links zum Artikel:
Aldi: http://www.aldi.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/