Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9910/4794.html    Veröffentlicht: 13.10.1999 14:57    Kurz-URL: https://glm.io/4794

Rise lizenziert Prozessor-Technologie an SiS

Die Silicon Integrated Systems Corp. (SiS) , ein taiwanesischer Chipsatz- und Grafikchip-Hersteller, hat heute bekannt gegeben, dass sie die x86-kompatible "mP6"-Prozessor-Technologie von Rise Technology lizenziert hat. Rise stellt preiswerte PC-Prozessoren her, die jedoch noch neben Intel und AMD keinen nennenswerten Marktanteil besitzen.

Dieser Schritt macht SiS neben Intel zum weltweit einzigen Unternehmen mit einer vollständigen Plattform an 3C-Technologien - einschließlich CPU, Core Logic, Multimedia und Vernetzung. SiS will sich damit als Lieferant von zukünftigen gut integrierbaren Lösungen mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis etablieren.

Für Rise dürfte der Linzenz-Vertrag eine benötigte Finanzspritze sein, um die in Entwicklung befindlichen Projekte voranzutreiben. Dazu gehört auch ein Sockel-370-Prozessor mit Codenamen "Tiger", dessen Zukunft noch ungewiss ist. Ob sich Rise lange gegen VIA Technologies, die Cyrix und WinChip erworben haben, oder Intel behaupten kann, ist fraglich.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/