Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0609/47548.html    Veröffentlicht: 01.09.2006 15:45    Kurz-URL: https://glm.io/47548

Roxio bringt neue Version von WinOnCD

WinOnCD 9 MultiMedia Suite Pro mit Blu-ray-Unterstützung

Die Sonic-Tochter Roxio zeigt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) die neue Version der Brenn- und Authoring-Software WinOnCD für die Windows-Plattform. Die WinOnCD 9 MultiMedia Suite Pro kann auf Blu-ray brennen, ist kompatibel zu Windows Vista und unterstützt hochauflösendes Videomaterial. Insgesamt verspricht der Hersteller 100 neue Funktionen für die aktuelle Version.

Mit dem neuen Audio Capture Widget in WinOnCD 9 lassen sich alle am PC wiedergegebenen Klanginformationen abspeichern, um etwa Sendungen von Internet-Radiostationen zu konservieren. Hierbei steht auch eine Pre-Roll-Funktion bereit.

Das bedeutet, dass die Software vorsorglich die Audiowiedergabe aufzeichnet, so dass der Nutzer eine komplette Aufnahme eines Liedes erhält, auch wenn die Aufnahme eigentlich erst später gestartet wurde. Die Dauer der Pre-Roll-Zeit nannte Roxio nicht. Bei diesen Aufnahmen lassen sich alle Systemwarnungen ausblenden, damit diese nicht mit aufgenommen werden.

Mit Hilfe der neuen Funktion AutoMix werden automatisch Wiedergabelisten angelegt. Spezielle Methoden analysieren dazu die Musikstücke und versprechen so eine Zusammenstellung je nach den entsprechenden Anforderungen. Damit sollen sich Songs nach unterschiedlichen Richtungen zusammenstellen lassen. So liefert der Algorithmus eher belebende Stücke für die Musikberieselung im Fitnessstudio, während zum Entspannen nach Feierabend gemütlichere Songs gewählt werden.

Diese Wiedergabelisten lassen sich in der Größe begrenzen, damit sie auch auf mobilen Musik-Playern, CDs oder auch DVDs Platz finden. Denn WinOnCD 9 kann auch Musik-DVDs brennen, so dass jeder handelsübliche DVD-Player zur Musikbox mit bis zu 50 Stunden Musikgenuss wird.

WinOnCD 9 brennt außerdem Blu-ray-Discs sowohl als Single- als auch als Dual-Layer-Medium. Ferner bringt die Software eine breite Unterstützung mobiler Endgeräte, um Dateien auf Video- und Musik-Player, Handys oder Smartphones zu übertragen.

Der in WinOnCD enthaltene Video-Editor mit 32 Spuren verarbeitet auch hochauflösendes Videomaterial (High Definition). Verschiedene Automatisierungsfunktionen sollen den Videoschnitt vereinfachen, indem etwa Farbkorrekturen vorgenommen, Hintergrundgeräusche herausgefiltert oder unerwünschte Inhalte von der Videoaufzeichnung ausgeschlossen werden.

Die neue Anwendung CineMagic 2 erzeugt aus unbearbeitetem Filmmaterial und den Musikstücken der Anwender automatisch eine fertige Produktion mit Video-Einleitung, Effekten und Übergängen, die alle entsprechend dem Tempo der ausgewählten Musik synchronisiert sein sollen.

Ferner gehört zu WinOnCD 9 eine erweiterte Version von MyDVD, um DVDs ansprechend zu gestalten. Zu den Neuerungen zählen Motion-Menüs, Menü-zu-Menü-Übergänge und animierte Schaltflächen. Mit einer End-Action-Steuerung lässt sich die Sequenz von Ereignissen festlegen, die auf eine bestimmte Handlung folgen soll, beispielsweise das Abspielen des Titels oder die Rückkehr zu einem bestimmten Menü.

Im September 2006 soll WinOnCD 9 MultiMedia Suite Pro für die Windows-Plattform zum Preis von 49,99 Euro in den Handel kommen. Damit steigt der Preis der Software wieder, nachdem die Vorversion Anfang August 2006 um die Hälfte im Preis gesenkt wurde.  (ip)


Verwandte Artikel:
Roxio halbiert Preis von WinOnCD 8   
(04.08.2006, https://glm.io/46969 )
WinOnCD 8 mit DivX-Unterstützung und Videofunktionen   
(21.09.2005, https://glm.io/40565 )
Roxio bringt Easy DVD Copy 2 mit DivX-Unterstützung   
(09.01.2006, https://glm.io/42613 )
Asus Zendrive U9M: DVD-Brenner schreibt auf M-Disc und kommt mit Zusatzsoftware   
(14.09.2017, https://glm.io/130056 )
Adobe stellt Encore DVD 2.0 vor   
(17.01.2006, https://glm.io/42759 )

Links zum Artikel:
Roxio: http://www.roxio.de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/