Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0608/47300.html    Veröffentlicht: 22.08.2006 11:36    Kurz-URL: https://glm.io/47300

SoftMaker legt Office-Paket neu auf

TextMaker und PlanMaker für Windows nicht mehr einzeln erhältlich

Für die Windows-Plattform hat SoftMaker sein Office-Paket in einer neuen Version veröffentlicht. Die Programmsammlung besteht aus der Textverarbeitung TextMaker 2006 sowie der Tabellenkalkulation PlanMaker 2006. Mit dem Erscheinen des Office-Pakets werden sowohl TextMaker als auch PlanMaker für Windows nicht mehr einzeln angeboten.

SoftMaker Office 2006
SoftMaker Office 2006
Ursprünglich hatte SoftMaker das neue Office-Paket für Mai 2006 angekündigt, das nach Abschluss der Beta-Phase von PlanMaker 2006 erscheinen sollte. Die Arbeiten an PlanMaker 2006 scheinen aber länger gedauert zu haben, so dass das Office-Paket nun erst fertig wurde. Die Office-Suite besteht aus TextMaker 2006 und PlanMaker 2006.

Während es die Textverarbeitung bislang auch einzeln gab, will SoftMaker beide Windows-Produkte fortan nur noch im Paket verkaufen. Für die übrigen Plattformen stehen die Einzelapplikationen zunächst weiterhin als separate Produkte zur Verfügung. Allerdings werden TextMaker und PlanMaker für Linux in Kürze ebenfalls nur noch als Paket zu haben sein. Lediglich die WindowsCE-Produkte werden weiterhin auch als Einzelprodukt angeboten.

SoftMaker Office 2006
SoftMaker Office 2006
SoftMaker verspricht für beide Windows-Applikationen weniger Speicher- und Ressourcenverbrauch als bei konkurrierenden Office-Paketen. Beide Produkte liefern laut Herstellerangaben eine hohe Kompatibilität zu den Microsoftschen Office-Formaten. TextMaker 2006 unterstützt zudem den Import von OpenOffice.org- und OpenDocument-Dokumenten, während sich PlanMaker auf Excel als Im- und Exportformate beschränkt.

Das gesamte Office-Paket läuft direkt von einem USB-Stick, so dass es auf anderen Systemen ohne Installation verwendet werden kann. Im Vergleich mit anderen Office-Paketen fehlt der SoftMaker-Version ein PowerPoint-Ableger zur Gestaltung von Präsentationen. Auch eine Datenbank-Funktion bietet SoftMaker-Paket nicht.

SoftMaker Office 2006 ist ab sofort für die Windows-Plattform zum Preis von 69,95 Euro erhältlich. Der Anbieter gewährt zwei verschiedene Upgrade-Wege. Besitzer einer Lizenz von Office SoftMaker Office 2004, TextMaker 2006 oder PlanMaker 2004 können für 34,95 Euro auf das neue Office-Paket wechseln. Von älteren Office-, TextMaker- oder PlanMaker-Versionen kostet das Upgrade 49,95 Euro. Eine 30-Tage-Testversion steht als knapp 25 MByte großes Download-Archiv zum Ausprobieren bereit.  (ip)


Verwandte Artikel:
Aktualisierte neue Rechtschreibung für TextMaker 2006   
(11.08.2006, https://glm.io/47104 )
SoftMakers Tabellenkalkulation mit Neuerungen   
(11.05.2006, https://glm.io/45267 )
SoftMakers Office-Paket nun auch für Linux verfügbar   
(18.10.2004, https://glm.io/34213 )
Service Pack für TextMaker 2006 erhältlich   
(14.03.2006, https://glm.io/44011 )
Excel-kompatible Tabellenkalkulation Planmaker 2004 ist da   
(07.06.2004, https://glm.io/31605 )

Links zum Artikel:
SoftMaker - Office für Windows: http://www.softmaker.de/office.htm
Softmaker - Softmaker Office: http://www.softmaker.de/of.htm
SoftMaker Software: http://www.softmaker.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/