Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0608/47094.html    Veröffentlicht: 11.08.2006 07:34    Kurz-URL: https://glm.io/47094

GMX-Webmail führt Unterordner ein

Chaosbeseitigung durch Regeln und Verschachtelung

Bei der Organisation von Webmail-Postfächern gibt es zwei Ansätze: Die einen Anbieter setzen auf ein großes Postfach, das mit Suchfunktionen bei Bedarf durchforstet werden kann. Die anderen setzen auf akribische Zersplitterung der Inbox in Unterordner, die teils regelbasiert, teils manuell mit hereinkommenden E-Mails gefüllt werden können. Das Webinterface von GMX Mail bekommt nun anlegbare Unterordner.

Nach dem manuellen Anlegen der Unterordner können die Mails, die bislang die Inbox überquellen liessen, in diese Unterordner verschoben und so sortiert abgelegt werden. Auch Regeln zur Filterung lassen sich einrichten, die eintreffende Mails dann entsprechend in Ordner verfrachten.

Es lassen sich bis zu drei Ordner-Ebenen anlegen, so dass eine Untersortierung bspw. nach Themenbereiche realisierbar ist. Kunden der kostenlosen GMX- Webmailversion können bis zu 10 Unterordner anlegen. Pro-Mail und Topmailkunden bis zu 100 Unterordner.

Nur bei den Tarifen ProMail und TopMail können die Kunden die Unterordner auch per IMAP auf dem heimischen Rechner abbilden.  (ad)


Verwandte Artikel:
E-Mail-Adresse unter eigener Domain bei GMX   
(05.10.2001, https://glm.io/16193 )
Cloud Made in Germany: Verschlüsselter Cloudspeicher bei GMX und Web.de gestartet   
(27.11.2017, https://glm.io/131354 )
Lycos übertrifft Gmail mit 3 GByte Speicherplatz   
(03.08.2006, https://glm.io/46941 )
Freenigma: Firefox-Erweiterung verschlüsselt Web-Mailer   
(18.07.2006, https://glm.io/46579 )
Log-in-Allianz: Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst   
(28.07.2017, https://glm.io/129176 )

Links zum Artikel:
GMX: http://www.gmx.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/