Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9910/4686.html    Veröffentlicht: 05.10.1999 12:30    Kurz-URL: https://glm.io/4686

Blaxxun - VRML Browser als Open Source

Um 3D-Inhalte im Web stärker als bisher voranzutreiben, arbeitet der Münchner Softwarehersteller Blaxxun nun enger mit dem Web 3D Consortium zusammen und gibt den Source Code seines VRML-Browsers (Virtual Reality Markup Language) als Open Source frei.

Das Plug-in für den Netscape Navigator sowie Microsofts Internet Explorer ermöglicht die Darstellung von dreidimensionalen Web-Inhalten entsprechend dem ISO-Standard VRML97 und soll nun als Open Source der VRML-Bewegung wieder mehr Auftrieb verleihen. Seit sich im letzten Jahr SGI mit dem Verkauf des Cosmo-Players aus dem VRML-Bereich zurückgezogen hat, kommt die Entwicklung im Bereich VRML nur noch langsam voran.

Die weitere Entwicklung des VRML-Browsers läuft über die Source Code Management Task Group des Web 3D Consortium, das Lizenz, Source-Code und Dokumentation zum Download zur Verfügung stellt.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/