Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9909/4594.html    Veröffentlicht: 28.09.1999 07:26    Kurz-URL: https://glm.io/4594

ELSA drückt mit Lancom-DSL-Routern aufs Tempo

ELSA Lancom-DSL
ELSA Lancom-DSL
Mit Hilfe des ELSA-Routers lassen sich jetzt komplette Netzwerke statt bisher nur einzelne Arbeitsstationen betriebssystem-unabhängig an T-DSL der Telekom mit einer Download-Geschwindigkeit von 786 Kbit/s angeschlossen werden.

Der automatische Verbindungsauf- und -abbau soll dabei eine optimale Ausnutzung der 50 bzw. 100 Freistunden des Angebotes gewährleisten, eingebaute Firewall-Techniken dafür sorgen, daß ein unbefugter Zugriff aus dem Internet auf das lokale Netz verhindert wird.

Die Geräte wurden zusammen mit der Deutschen Telekom AG an entsprechenden Anschlüssen getestet und für den Betrieb freigegeben.

Der Lancom DSL/25 Office wurde für den Business-Anwender entwickelt. Dieser ELSA-Router unterstützt Wähl- und Festverbindungen und verfügt über eine integrierte Breitband-CAPI. Bitraten von bis zu 6 Mbit/s downstream und bis zu 600 Kbit/s upstream sind daher möglich.

Ralf Koenzen, ELSA-Geschäftsbereichsleiter Kommunikationssysteme, über die neuen Router: "Die neuen LANCOM-DSL-Router stellen erstmals die breitbändige Kopplung von lokalen Netzwerken an das Internet oder T-ATM mit hohen Bitraten zu einem bisher nicht gekannten Preis-Leistungs-Verhältnis bereit."

Der Lieferumfang der Lancom-Router beinhaltet alle erforderlichen Anschlußkabel, die Plug & Play-Software LANconfig und LANmonitor , die Breitband-LANCAPI (nur bei LANCOM DSL/25 Office) sowie eine ausführliche Dokumentation. Die Garantiezeit der Geräte beträgt 6 Jahre.

Der Lancom DSL/10 kostet 1.598,- DM und der LANCOM DSL/25 ist für 3.998,- DM im Fachhandel erhältlich.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/