Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0606/45721.html    Veröffentlicht: 06.06.2006 09:33    Kurz-URL: https://glm.io/45721

Multifunktionsgerät mit WLAN von Brother

Weitere Laser-Multifunktionsdrucker mit 28 Seiten pro Minute angekündigt

Brother hat zwei neue Multifunktionsdrucker im Programm. Der DCP-8060 und der DCP-8065PN kopieren, scannen und drucken. Sie schaffen bis zu 28 Druckseiten und Kopien pro Minute. Außerdem sind sie mit einem Farbscanner ausgestattet, der optisch eine Auflösung von 600 x 2.400 dpi bei einer Farbtiefe von 48 Bit liefert. Der DCP-8060 druckt nur einfache Seiten, der netzwerkfähige DCP-8065PN beherrscht darüber hinaus auch beidseitiges Drucken. Im Herbst soll mit dem MFC-8870DW noch ein Premiumgerät mit Fax und WLAN kommen.

Lasermultifunktionsgerät DCP-8060 von Brother
Lasermultifunktionsgerät DCP-8060 von Brother
Für Kopien ist bei allen drei Neuvorstellungen ein Vorlagenglas in DIN A4 vorgesehen, das auch Überformat beherrscht. Will der Anwender Vorlagen vervielfältigen, kann er bis zu 50 Blatt gleichzeitig einlegen. Die Papierkassette fasst bis zu 250 Seiten, für die Multifunktionszufuhr stehen noch mal 50 Blatt zur Verfügung. Vergrößerungen bzw. Verkleinerungen sind in 1-Prozent-Schritten von 25 bis 400 Prozent möglich. Helligkeit und Anzahl der Kopien werden auf einem fünfzeiligen, hintergrundbeleuchteten Display angezeigt und geregelt.

Sowohl im Kopier- als auch im Druckmodus schaffen die drei Multifunktionsgeräte 28 Seiten pro Minute bei 1.200 x 1.200 dpi Auflösung. Die Aufwärmzeit beträgt maximal 18 Sekunden, die erste Kopie kommt nach 10,5 Sekunden aus dem Schacht, der erste Ausdruck nach 8,5 Sekunden, so Brother. Bedruckbare Medien sind Normalpapier, Recycling-Papier, Umschläge, Etiketten sowie OHP-Folien mit einem Gewicht von 60 bis 161 Gramm pro Quadratmeter. Der DCP-8065DN und der MFC-8870DW verfügen im Gegensatz zum DCP-8060 auch über die Möglichkeit, zweiseitig zu drucken.

An Bord befinden sich 32 MByte interner Speicher, die über einen 144-Pin-DIMM-Slot auf bis zu 544 MByte aufgerüstet werden können. Als Anschlüsse sind USB 2.0 und eine parallele Schnittstelle vorgesehen. Die beiden großen Brüder DCP-8060 und MFC-8870DW sind zusätzlich mit 10/100 BaseTX ausgestattet.

Der Farbscanner lichtet Originale intern mit bis zu 48 Bit Farbtiefe oder 256 Graustufen ab und löst dabei 600 x 2.400 dpi optisch auf. Eingesannte Dokumente können direkt per E-Mail versandt oder als Text- oder Bilddatei sowie als PDF-Dokument abgespeichert werden. Bei dem netzwerkfähigen DCP-8065DN soll laut Brother auch Scan-to-ftp-Server funktionieren.

Lasermultifunktionsgerät DCP-8065DN von Brother
Lasermultifunktionsgerät DCP-8065DN von Brother
Beide Geräte verfügen über eine Funktions- und Benutzersperre. So kann das Gerät über einen vierstelligen PIN gesperrt werden, außerdem können Systemadministratoren ausgewählten Anwendern das Nutzen bestimmter Funktionen (Kopieren, PC-Druck, Scannen) versagen. Insgesamt kann der Administrator bis zu 25 individuelle Benutzer und einen allgemeinen Benutzer mit Namen und Kennwort anlegen.

Der Drucker surrt beim Kopieren mit 55 dBA vor sich hin, im Stand-by sind noch 30 dBA zu vernehmen. Die drei Multifunktionsdrucker arbeiten mit Windows 98 bis XP, MacOS ab Version 9.1 sowie Linux zusammen. Der DCP-8060 und der DCP-8065DN messen 53,1 x 47,5 x 45 cm und wiegen 16,7 kg.

Beide Multifunktionsgeräte, so der Hersteller, sind ab Mitte Juni 2006 im Handel erhältlich. Der kleinere DCP-8060 mit optionaler Netzwerkschnittstelle kostet 499,- Euro, der große Bruder DCP-8065DN mit integriertem Netwerkanschluss und Duplexfunktion soll für 649,- Euro zu haben sein.

Das Premium-Gerät MFC-8870DW hat nicht nur zusätzlich zu den Druck-, Scan- und Kopierfunktionen noch ein Fax an Bord, es ist auch noch mit WLAN ausgestattet. Das integrierte Faxgerät speichert 40 Ziele, in den Kurzwahlspeicher passen rund 300 Nummern. Unter Windows kann es Faxe senden und empfangen. Wer das Multifunktionsgerät mit MacOS betreiben will, muss aufs Empfangen verzichten. Schließlich hat Brother eine Werbefax-Löschfunktion spendiert. Im Rahmen seiner Netzwerkfähigkeit druckt, scannt und faxt der MFC-8870DW im Netzwerk. Außerdem steht LDAP zur Verfügung. Und schließlich scannt der MFC-8870DW wie auch schon der DCP-8065DN direkt auf einen ftp-Server. Neben den Schnittstellen 10/100 BaseTX, USB 2.0 und einem parallelen Anschluss hat das 4-in-1-Gerät auch WLAN 802.11b/g integriert.

Auch der MFC-8870DW misst 53,1 x 47,5 x 45 cm und wiegt 16,7 kg. Das Premiumgerät soll ab September 2006 für 1.149,- Euro in den Handel kommen.  (yg)


Verwandte Artikel:
Brother mit neuen 24-Seiten-Laserdruckern für Büros   
(28.01.2004, https://glm.io/29482 )
Vier neue Tinten-Multifunktionsgeräte von Brother   
(05.02.2004, https://glm.io/29602 )
Neues Einsteiger-Laserdruckermodell von HP   
(02.06.2006, https://glm.io/45683 )
WLAN-Multifunktionsgerät druckt Farbfoto in 12 Sekunden   
(06.06.2006, https://glm.io/45714 )
Sprocket Plus: HP-Taschendrucker soll Sofortbildkamera ersetzen   
(01.03.2018, https://glm.io/133085 )

Links zum Artikel:
Brother: http://www.brother.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/