Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0606/45719.html    Veröffentlicht: 06.06.2006 08:39    Kurz-URL: https://glm.io/45719

Toshiba zeigt Notebook-Festplatte mit 200 GByte

Hohe Datendichte dank Perpendicular Recording

200 GByte Daten bringt Toshiba dank "Perpendicular Recording" auf einer 2,5-Zoll-Festplatte mit zwei Scheiben unter. Die MK2035GSS getaufte Platte erreicht so eine Datendichte von 277,1 MBit pro Quadratmillimeter (178,8 GBit pro Quadratzoll). Ab August soll die Platte in Serie gefertigt werden.

2,5-Zoll-Platte mit 200 GByte
2,5-Zoll-Platte mit 200 GByte
Die Platten arbeiten mit Perpendicular-Recording, was übersetzt soviel wie "aufrechtes Schreiben" bedeutet und sich auf die Magnetisierung des Plattenstapels durch den Lese-/Schreibkopf bezieht. Gegenüber der konventionellen Längsspeicherung erlaubt die "aufrechte" Magnetisierung eine viel größere Speicherdichte, so dass Toshibas 200-GByte-Platte mit zwei Scheiben und so einer Höhe von 9,5 mm auskommt.

Toshibas MK2035GSS arbeitet mit 4.200 Umdrehungen pro Minute, erreichte eine mittlere Zugriffszeit von 12 Millisekunden und bringt 8 MByte Cache mit. Angeschlossen wird die Platte per SATA mit bis zu 150 MByte/s.

Die 98 Gramm wiegende Platte zeigt Toshiba erstmals in dieser Woche auf der Computex 2006 in Taipeh. Ab August soll sie in Serie produziert werden.  (ji)


Verwandte Artikel:
MG07ACA: Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD   
(11.12.2017, https://glm.io/131600 )
Seagate plant Festplatte mit 750 GByte   
(21.04.2006, https://glm.io/44825 )
Auch Western Digital liefert 500-GByte-SATA-Festplatte   
(26.01.2006, https://glm.io/42976 )
15K-Festplatten mit 900 GByte: Toshiba legt noch einmal eine Kapazitätsstufe drauf   
(13.06.2017, https://glm.io/128340 )
Backblaze: HGST bleibt auch zum Jahresstart am zuverlässigsten   
(12.05.2017, https://glm.io/127790 )

Links zum Artikel:
Toshiba SDD (.com): http://www.sdd.toshiba.com

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/