Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0605/45528.html    Veröffentlicht: 24.05.2006 16:39    Kurz-URL: https://glm.io/45528

Mehr Verantwortung bei Elektroschrottentsorgung gefordert

Deutsche Umwelthilfe wünscht sich von Ländern mehr Engagement

Eigentlich sieht das Elektro- und Elektronikgesetz (ElektroG) eine "Wiederverwendung oder hochwertige Verwertung" von Elektro-Altgeräten vor. Doch die Überwachung des Gesetzes lässt in einigen Bereichen zu wünschen übrig, kritisiert die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH), was dem Grundgedanken des Gesetzes zuwider laufe.

"Fotos rabiat abgekippter und zerbrochener Fernseher und Computer-Bildschirme auf den Höfen von Verwertern sind keine gute Werbung für das neue Gesetz", sagte DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch. "Für den dauerhaften Erfolg einer neuen Regelung ist es enorm wichtig, dass gerade in der Einführungsphase für jedermann erkennbare Fortschritte erzielt werden".

Auch bei Kühlschränken laufe das Recycling nicht besonders: So werde deutlich weniger das Kältemittel FCKW aus den Altgeräten entnommen als technisch möglich wäre. Dies wäre aber relativ teuer - der Zentralverband Elektrotechnik und Elektroindustrie (ZVEI) schätzt den durchschnittlichen Preis für das Recycling eines Kühlschrankes auf etwa 15,- Euro - die gezahlten Preise seien noch nicht einmal halb so hoch.

"Die Hersteller müssen wissen, dass ihre Verantwortung nicht mit dem Aushandeln der für sie günstigsten Preise für die Entsorgung endet", so Eva Leonhardt von der DUH.

Besonders kritisch sehe es aber bei der Bildschirm-Aufarbeitung aus. "Leider zeigen alle Erfahrungen der Vergangenheit, dass Abfall immer den Weg des geringsten Preises geht. Minderwertige Entsorgungsangebote setzen sich deshalb regelmäßig gegen eine hochwertige Behandlung durch, solange die Länder die Einhaltung der gesetzlichen Standards nicht ausreichend kontrollieren. Das beobachten wir zurzeit vor allem bei der Entsorgung und Verwertung von Kühlschränken und Bildschirmen", so Leonhardt.  (ad)


Verwandte Artikel:
Elektroschrott-Gesetz tritt in Kürze in Kraft   
(20.03.2006, https://glm.io/44131 )
Rücknahmepflicht: Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben   
(03.07.2017, https://glm.io/128701 )
Geplante Obsoleszenz: Reparatur von Elektronik wird verhindert   
(06.06.2017, https://glm.io/128227 )
Recycling: Aus Smartphones werden olympische Medaillen   
(02.02.2017, https://glm.io/125953 )
Elektroschrott: LEDs in Leuchten häufig fest eingebaut   
(29.01.2017, https://glm.io/125869 )

Links zum Artikel:
Deutsche Umwelthilfe e.V.: http://deutscheumwelthilfe.de/
ZVEI: http://www.zvei.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/